Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Aktuelles » Presseportal

185 Jahre Hochschule Eberswalde – Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka gratuliert der bundesweit einzigartigen Hochschule persönlich.

Der Start des Hochschulbetriebs in Eberswalde jährt sich in diesem Jahr zum 185. Mal. Zur öffentlichen Jubiläumsfeier am 7. Mai wird die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka im Rahmen der Vorlesungsreihe „Sustainability Lecture“ einen Vortrag halten.

Am 1. Mai 1830 begann der Unterricht in der Alten Forstakademie auf dem Stadtcampus in der Schicklerstraße 5. Von Anfang an betrieb der erste Direktor Wilhelm Pfeil die „Höhere Forstakademie“ praxis- und berufsorientiert - ganz im Gegensatz zum universitären Betrieb und Stil. Die Einzigartigkeit hat sich die Hochschule in Eberswalde bewahrt. Es ist die einzige Hochschule Deutschlands mit dem Fokus „Nachhaltige Entwicklung“ und einzigartig ist auch die Verbindung von Forschung, Lehre und Praxis zu dem Thema. Absolvent*innen aus allen vier Fachbereichen sind deshalb weltweit begehrt und treiben die Nachhaltigkeitstransformation von Gesellschaft und Wirtschaft voran.

Mit dem Festakt am 7. Mai soll die eindrucksvolle Entwicklung der Hochschule gewürdigt werden. Unter den über 600 geladenen Gästen werden zahlreiche Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erwartet. Nach den Grußworten der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Frau Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, wird Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, einen Vortrag im Rahmen der 7. Sustainabilty Lecture halten.

„Überzeugen Sie sich bei uns am 7. Mai: Wir sind seit 185 Jahren dem gleichen Thema verpflichtet. Nachhaltigkeit. Und trotzdem nie langweilig. Von der höheren Forstlehranstalt, die am 1. Mai 1830 in Eberswalde ihren Betrieb aufnahm, bis hin zur Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde heute.“, so der Präsident der HNE Eberswalde, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson.

Nach dem Start 1830 wurde der Lehrbetrieb im Jahr 1963 durch die DDR-Staatspartei aus politischen Gründen geschlossen. Die Neugründung als Fachhochschule Eberswalde erfolgte 1992 durch Prof. Gunther Wolff mit dem damaligen Fachbereich "Forstwirtschaft". In den zwei darauf folgenden Jahren folgten die Fachbereiche Landschaftsnutzung und Naturschutz sowie Holztechnik (1993) und Betriebswirtschaftslehre (1994). Vor allem in den letzten 20 Jahren hat sich die Hochschule insgesamt als „grüne Hochschule“ mit nachhaltigkeitsbezogenen Studiengängen überregional und international einen Namen gemacht. Es ist heute eine Hochschule der Überzeugungstäter*innen für eine bessere, nachhaltiger gestaltete Welt.

Termin:                Donnerstag, 7. Mai 2015, ab 17:00 Uhr
Ort:                       HNE Eberswalde, Waldcampus, Wilhelm-Pfeil-Auditorium, Alfred-Möller-Str. 1, 16225 Eberswalde

185 Jahre HS EW

Das Programm im Detail:

17:30 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson
17:45 Uhr Grußwortevon Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Ministerin MWFK
18:00 Uhr 7. Sustainability Lecture, Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin BMBF
18:45 Uhr …da war noch was, Friedhelm Boginski, Bürgermeister Stadt Eberswalde

Weitere Informationen unter: www.hnee.de/185Jahre

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung:

Stefanie Schulze
Tel: 03334 657227
Stefanie.Schulze@hnee.de


Über die HNE Eberswalde

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde mit über 2.000 Studierenden gehört in Lehre und Forschung zu den leistungsstärksten Hochschulen Deutschlands. Die 17 innovativen Studiengänge in den Fachbereichen für Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen sowie Nachhaltige Wirtschaft besitzen ein sehr eigenständiges, dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtetes Profil. Die HNE Eberswalde wurde 2009 vom Internetportal Utopia zur grünsten Hochschule Deutschlands erkoren und 2010 mit dem europäischen EMAS-Award für ihr vorbildliches Umweltmanagement ausgezeichnet. Seit 2014 ist sie durch eigene Forschungsleistungen, ein besonderes Engagement der Hochschulangehörigen und ehemaliger Studierender als erste Hochschule klimaneutral.

www.hnee.de

Pressemitteilung als PDF