Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Aktuelles » Presseportal

25 Jahre Hochschule Eberswalde — Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks gratuliert der bundesweit einzigartigen Hochschule persönlich

25JahreMarke

Vor genau 25 Jahren öffnete die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) nach der Schließung im Jahr 1963 wieder ihre Pforten. Dieser Neuanfang wird am 25. April 2017 mit einem Festvortrag von der Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks groß gefeiert!Zu den über 3.000 geladenen Gästen zählen alle Studierenden, Mitarbeiter*innen sowie namhafte Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Mit der feierlichen und bewegenden Eröffnung der Fachhochschule Eberswalde zum 1. April 1992 und der Zulassung der ersten Forstwirtschaft-Studierenden fand die Vorgründungsphase ihren Abschluss. Durch das Engagement vieler Hochschulangehörigen hat sie sich zu einer der profiliertesten und forschungsstärksten Fachhochschulen Deutschlands entwickelt. Zum Sommersemester 2017 sind aus den ursprünglich 45 circa 2.200 Studierende geworden. Aus vier Diplom-Studiengängen (je einer pro Fachbereich: Forstwirtschaft, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holztechnik, Betriebswirtschaftslehre) haben sich 17 Bachelor- und Masterstudiengänge entwickelt. Bisher haben über 5.700 Absolvent*innen die Hochschule nach erfolgreich beendetem Studium verlassen.

Mit dem Festakt am 25. April 2017 wird der eindrucksvollen Entwicklung der Hochschule gewürdigt. Nach den Grußworten der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Frau Dr. Martina Münch, berichtet die erste studentische Vizepräsidentin der HNEE und Deutschlands, Anke Hollerbach, vom Studentenleben um die Jahrtausendwende ganz im Gegensatz zur aktuellen studentischen Sichtweise von Jan-Hendrik Skroblin, amtierender studentischer Vizepräsident. Ein kultureller Beitrag erfolgt durch den Hamburger Peotry Slamer David Friedrich. In Gedenken an den Gründungsrektor Prof. Dr. Gunther Wolff hat die Eberswalder Künstlerin Antoinette den Wissenschaftler portraitiert. Das Ergebnis wird in der Festveranstaltung präsentiert. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet die 10. Sustainabilty Lecture von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks. Anschließend sind alle Gäste zu Bio-Buffet und Tanzmusik in das Haus Schwärzetal eingeladen, wo ab 23:30 Uhr die große Studierenden-Party steigt.

„Ich denke wir können sehr stolz sein, auf die Leistung, die der damalige Gründungssenat und unsere Hochschulkolleginnen und —kollegen im Laufe der Zeit erbracht haben. Durch das Engagement jedes einzelnen und die zahlreichen kritischen aber auch sehr konstruktiven Anregungen der Studierenden, Partner und Freunde der Hochschule, konnten wir uns in den letzten 25 Jahren zielgerichtet entwickeln. Heute zählen wir zu den profilstärksten Hochschulen Deutschlands und sind Vorreiter in Sachen Klimafreundlichkeit und Nachhaltigkeitstransfer“, so der Präsident der HNE Eberswalde, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson.

Auch die Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka würdigt mit Ihrer Gratulation die Vorreiterrolle der Hochschule: „Wir müssen die Idee der Nachhaltigkeit in die ganze Welt tragen — das macht die HNE Eberswalde in vorbildlicher Weise.“

Im Rahmen des Jubiläumsjahres finden zahlreiche weitere Aktivitäten rund um die 25-jährige Hochschulgeschichte statt. Auf dem Waldcampus wurde eine Holzinstallation in Form des Hochschullogos aufgestellt, die in 16 drehbaren Bilderrahmen 32 Highlights der Hochschulgeschichte mit Fotos illustriert. Zur gemeinsamen Kaffeetafel aller HNEE-Studierenden, Mitarbeiter*innen und Ehemaligen werden die ersten Hochschulmitarbeiter*innen und die Mitglieder des Gründungssenats mit Holzmedaillen geehrt. Die Studierenden wurden dazu aufgerufen an die Zukunft zu denken und mit der Einreichung eines 25-sekündigen Videos ihre Vision der HNEE für das Jahr 2042 zu skizzieren. Ende September sind alle Eberswalder Bürger*innen herzlich eingeladen bei Guten-Morgen-Eberswalde die Kulturschaffenden der Hochschule kennenzulernen. Ob Improvisationstheater, Jagdhornbläser*innen, Orchester-Musiker*innen oder Chorsänger*innen — in den 90 Minuten wird für jeden etwas dabei sein.

Termin: Dienstag, 25. April 2017, ab 17:30 Uhr
Ort: HNE Eberswalde, Waldcampus, Wilhelm-Pfeil-Auditorium, Alfred-Möller-Str. 1, 16225 Eberswalde

Das Programm im Detail:

 18:00 Uhr

Poetische Eröffnung durch den Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson und den Poetry-Slamer David Friedrich

 18:30 Uhr 

Grußworte 
Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Bodo Ihrke, Landrat des Landkreis Barnim
Friedhelm Boginski, Bürgermeister der Stadt Eberswalde
 18:50 UhrInterview mit der ersten studentischen Vizepräsidentin, Anke Hollerbach und dem amtierenden studentischen Vizepräsidenten, Jan-Hendrik Skroblin
Enthüllung des Gemäldes von Prof. Dr. Gunther Wolff gemalt von Antoinette.
 19:00 Uhr 

10. Sustainability Lecture, Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zum Thema „25 Jahre gelebte Nachhaltigkeit“

 20:00 UhrWanderung zum feierlichen Ausklang mit Bio-Buffet und Livemusik im Haus Schwärzetal

Die Festveranstaltung wurde möglich durch die freundliche Unterstützung der Sparkasse Barnim, der EWE AG, des Studentenwerks Frankfurt (Oder) und des Naturkostladens Globus. Die Kindertagestätte Waldcampus, eine Außenstelle der städtischen KiTa Sonnenschein, macht es möglich, dass die Kinder von den Gästen den Festveranstaltung in der Zwischenzeit kostenfrei betreut werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Johanna Köhle
Transfer- und Forschungsmarketing
Tel: 03334 657248
Johanna.Koehle@hnee.de

Stefanie Schulze
Leiterin Hochschulkommunikation
Tel: 03334 657227
Stefanie.Schulze@hnee.de


Pressemitteilung als PDF

Einladung als PDF


Über die HNE Eberswalde

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde mit über 2.200 Studierenden gehört in Lehre und Forschung zu den leistungsstärksten Hochschulen Deutschlands. Die 17 innovativen Studiengänge in den Fachbereichen für Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen sowie Nachhaltige Wirtschaft besitzen ein sehr eigenständiges, dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichtetes Profil. Die HNE Eberswalde wurde 2009 vom Internetportal Utopia zur grünsten Hochschule Deutschlands erkoren und 2010 mit dem europäischen EMAS-Award für ihr vorbildliches Umweltmanagement ausgezeichnet. Seit 2014 ist sie durch eigene Forschungsleistungen, ein besonderem Engagement der Hochschulangehörigen und ehemaliger Studierender als erste Hochschule klimaneutral.

www.hnee.de

Zurück