Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Aktuelles » Presseportal

HNEE-Deutschlandstipendium - Festvortrag von Carl Wolmar Jakob von Uexküll

Am 10. Oktober 2016 hat die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde viel zu feiern. An diesem Tag werden 41 HNEE-Deutschlandstipendien vergeben, der Förderverein der Hochschule prämiert die beste Abschlussarbeit mit dem Gunther-Wolff-Preis und Carl Wolmar Jakob von Uexküll hält den Festvortrag zum Thema „Unsere Zukunft Zurückerobern“im Rahmen der Sustainability Lecture.

Sehr gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement sind Hauptkriterien bei der Vergabe des Deutschlandstipendiums, welches zur einen Hälfte von Unternehmen oder privaten Unterstützer*innen durch die Hochschule eingeworben wurde und zur anderen Hälfte durch den Bund getragen wird. Die 41 Empfänger*innen, die unter 111 Bewerber*innen ausgewählt wurden, bekommen für mindestens ein Jahr 300 Euro monatlich zugesichert. Außerdem wird in diesem Rahmen der Gunther-Wolff-Preis der Eberswalder Hochschulgesellschaft e.V. verliehen.

Zur feierlichen Zeremonie am 10. Oktober 2016 wird auch der Schriftsteller, Initiator des World Future Council sowie Stifter des „Alternativen Nobelpreises“ Carl Wolmar Jakob von Uexküll erwartet. Er war Mitglied des Europäischen Parlaments (1987-89) sowie des Aufsichtsrats von Greenpeace Deutschland und Berater von Transparency International. 2005 wurde er vom Time Magazine als „European Hero“ geehrt und 2008 von der Erich-Fromm-Gesellschaft für sein zukunftsorientiertes Engagement ausgezeichnet. Zu seinen Publikationen zählen „Das sind wir unseren Kindern schuldig“ und „Die Zukunft gestalten — World Future Council: Aufgaben des Weltzukunftsrates“. In seinem Festvortrag spricht er für die geladenen Deutschland-Stipendiat*innen, Hochschullehrenden, Förderer sowie Freund*innen der Hochschule in einem exklusiven Rahmen zum Thema „Unsere Zukunft Zurückerobern“.

Die 41 diesjährigen Stipendiat*innen teilen sich auf alle vier Fachbereiche auf (Fachbereich für Wald und Umwelt: 9 inkl. 3 Internationale; Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz: 14; Fachbereich Holzingenieurwesen: 4, Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft: 14). Darunter sind mehrere Studierende mit familiären Verpflichtungen wie Linda Hamann. Sie studiert im 3. Semester Unternehmensmanagement und freut sich über die Freiräume, die ihr das Deutschlandstipendium bereits seit 2015 ermöglichen. Auch David Sumser, 1. Semester Regionalentwicklung und Naturschutz, weiß das Stipendium zu schätzen: „Dadurch kann ich den Fokus verstärkt auf meine akademische Ausbildung und meine ehrenamtlichen Aktivitäten lenken.“ Er engagiert sich in der Greenpeace-Gruppe Eberswalde für eine umwelt- und sozialverträgliche Landwirtschaft. Die Studentin des Masterstudiengangs Nachhaltige Unternehmensführung, Laura Jungnickel (3. Semester), findet vor allem soziales Engagement als Vergabekriterium des Stipendiums wichtig. „So werden Student*innen gefördert, die ein großes Interesse daran haben, ihre Fähigkeiten und ihre Ideen der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen.“ Sie selber baut derzeit das Seminarhaus Uckermark mit auf, das bald zu einem Ort werden soll, an dem neue Ideen zu zukünftigen Lebensweisen und ressourcenschonendem Umgang mit Natur und Mensch gemeinsam entwickelt und erlebbar gemacht werden wollen.

Termin: Donnerstag, 10.10.2016 ab 16:30 Uhr
Ort:Stadtcampus, Haus 1, Hörsaal, Schicklerstr. 5, 16225 Eberswalde

Das Programm im Detail:

17.00 Uhr Begrüßung durch den Präsidenten, Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson
17.15 Uhr Verleihung des Gunther-Wolff-Preises der Eberswalder Hochschulgesellschaft e.V. durch den Vorsitzenden, Prof. Dr. Jens Pape
17.30 Uhr Kurzinterview mit HNEE-Deutschlandstipendiat*innen
17.45 Uhr Vergabe der 41 HNEE-Deutschlandstipendien
18.00 Uhr Festvortrag von Carl Wolmar Jakob von Uexküll
19.00 Uhr Kulinarischer Empfang im Foyer

Informationen zum HNEE-Deutschlandstipendium: www.hnee.de/deutschlandstipendium
Informationen zur Veranstaltungsreihe Sustainability Lecture: www.hnee.de/SustainabilityLecture

Für Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung:
Stefanie Schulze
Tel.: 03334 657 227
E-Mail:presse@hnee.de


Pressemitteilung als PDF

Zurück