Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Holzingenieurwesen » Forschung am Fachbereich » Mathematik- und Physikprojekt

Mathematik- und Physikprojekt




„Mathematik, Physik und Maschinenkunde in den ersten zwei Semestern im Studiengang Holztechnik (B.Sc.)

Verbesserung der Studienqualität in der Studieneingangsphase Holztechnik (B.Sc.) zur Verringerung der Abbruchquote“

Hintergrund

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde bietet den ehemaligen Diplomstudiengang „Holztechnik“ seit 2006 als Bachelor (B.Sc.) und als Dualen Studiengang an. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zu beruflichen Tätigkeiten auf der Grundlage naturwissenschaftlicher, technologischer und betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse. Der Fachbereich sieht sich mit Abbruchquoten von mehr als 40 Prozent konfrontiert, welche besonders durch ein Scheitern der Studenten in den Grundlagenfächern Mathematik, Physik und Maschinenkunde begründet zu sein scheint. Bei der Analyse der Prüfungsergebnisse und erster empirischer Erhebungen fällt auf, dass die Probleme in der Mathematik einen Sonderstatus zu haben scheinen. Während erfolgreiche Studenten in den Fächern „Physik“ und „Maschinenkunde“ auch gute und sehr gute Ergebnisse erzielen, fehlen diese in der Mathematik. Bestandene Prüfungen haben einen Notendurchschnitt von 3,5.

Im Wintersemester 2012/13 startete das neue Projekt zur Verbesserung der Studienqualität im Studiengang Holztechnik (B.Sc.). Schwerpunkte sind die Fächer Mathematik, Physik und Maschinenkunde in den ersten zwei Semestern. Das Projekt wird im Februar 2014 enden.

Ziele

  • Abbau von bestehenden Schwierigkeiten und Hemmschwellen
  • Verbesserung des Images von technischen Studienfächern
  • Steigerung des Frauenanteils unter den Studierenden in technischen Studienrichtungen
  • Konzeptentwicklung für Tutorien und Übungen
  • Testen und einbinden interaktiver Medien

Vorgehen

  • Aufbau des Curriculums und der Prüfungsordnung analysieren
  • Synchronisierung der Lehrinhalte
  • Betrachtung der Art und Qualität der mathematischen Vorbildung
  • Brückenkurse in Mathe und Physik  für Studienanfänger
  • Tutorien und "Mathe-Kliniken" für Studierende
  • Erarbeiten von Konzepten für studienbegleitendes Lernen
  • Optimieren der Übergänge von Vorlesungen, Übungen und Tutorien


Veranstaltungen

Ansprechpartner


Mario Schmitz und Kerstin Grünberg

Mario Schmitz
Mario.Schmitz@hnee.de
03334 / 657 288

Kerstin Grünberg
Kerstin.Gruenberg@hnee.de
03334 / 657 288

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alfred-Möller-Str. 1

Haus 12, Raum 12.103

16225 Eberswalde

 ESF Logo rechts

Dieses Projekt wird gefördert durch das

Ministerium für Wissenschaft,

Forschung und Kultur und aus Mitteln

des Europäischen Sozialfonds.                                                                                                                                       

                                                                                                                Ministerium-fuer-Wissenschaft-Forschung-und-Kultur-des-Landes-Brandenburg-Logo                                                   "Investition in Ihre Zukunft"