Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Holzingenieurwesen » Forschung am Fachbereich » madera wood research » Research Projects » Solar-Holz-Verbundkonstruktionen

Entwicklung von Bausystemen für gebäudeintegrierte solare Technologien (GIPV) im Verbund mit Unterkonstruktionen in Holzbauweise und Dämmung aus nachwachsenden Rohstoffen

Solare Technologien - Ausbildung multifunktionaler Fassadenelemente für Holzbauweisen - Gestaltung und Konstruktion

 

Die Gewinnung von Energie aus Sonnenkraft sowie die Verwendung von nachwachsenden und insbesondere holzbasierten Konstruktions- und Dämmstoffen, gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist auch aus ökonomischen und ökologischen Überlegungen heraus sinnvoll. Gebäudehüllen als Kraftwerksfläche zu nutzen, sorgt für energiewirtschaftliche Vorteile und verbessert die Energiebilanz des Bauwerks. Ziel ist es multifunktionale Gebäudehüllen zu herzustellen. Mit dem hier geplanten Forschungsvorhaben wird somit ein nachhaltiger Verbund von solaren Techniken und Holzbauweisen hergestellt. Die fokussierte solare Technologie, die im Rahmen dieses Entwicklungsvorhabens erarbeitet werden soll, ist die gebäudeintegrierte Photovoltaik im Fassadenbereich (GIPF), die ausschließlich auf Konstruktionen aus Holz basiert. Bisherige Entwicklungen basieren auf Metallunterkonstruktionen ohne Berücksichtigung der Belange des Holzbaus. Die angestrebten Solar-Holz-Verbundkonstruktionen wirken darüber hinaus als CO2-Speicher und sind nach deren Nutzung problemlos stofflich ggf. auch energetisch verwertbar. Es erschließt sich innerhalb der bekannten Rahmenbedingungen gesamtkonzeptionell ein großes Potential. 

 

Partner:

 

wki2

Fraunhofer WKI, Braunschweig

 

sieveke_logo

Zimmerei Sieveke, Lohne

 

Ansprechpartner/Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz

+49 (0) 33 34 65 73 74

 




Bundesministerium für Bildung und Forschung

ZIM - Kooperationsprojekt

Forschungs- und Entwicklungsprojekt KF

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen

 

(letzte Änderung: 03.07.2011 von Andreas Gade)