Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Abgeschlossene Projekte » ELaN » Teilprojekte HNE

Governance-Strategien und Regionalplanung (TP 11)



Ziele

Aktuelles & Download

Team

Weitere Infos

ELaN-Logo




Ziele

Das Teilprojekt verdichtet politische, ökonomische,rechtliche und infrastrukturellen Steuerungsinstrumente zu politischen und regionalplanerischen Handlungsstrategien. Ziel ist, dass sich Stakeholder (Interessenten und Betroffene) auf eine regional optimierte Kombination aus formellen und informellen Instrumenten für die Entwicklung, Entscheidung und Umsetzung von umfassenden Lösungsstrategien einigen.
Governance-Strategien im Sinne ressort- und ebenenübergreifender Steuerung sollen für die Umsetzung der Modelllösungen vom politisch-administrativen Bereich initiiert und koordiniert werden. Die Regionalplanung ist dem Leitbild der nachhaltigen Raumentwicklung verpflichtet und soll die Lebensgrundlagen und Attraktivität der Region langfristig sichern. Sie bietet den Rahmen für die langfristige Verankerung der Lösungen.


Vorgehensweise

Das Teilprojekt besteht aus zwei Arbeitspaketen: Im Arbeitspaket Governance (2011-2015) werden nach einer Analyse der Akteure und politischen Steuerungsansätze für die Flächenbausteine partizipativ politische Handlungsstrategien entwickelt. Adressaten sind die politischen Entscheidungsträger.
Das Arbeitspaket Regionalplanung (2012-2014 - hier an der HNE) prüft die formalen und informellen Instrumente der Regionalplanung hinsichtlich ihrer Eignung, diverse Nutzungsanforderungen vor dem Hintergrund eines zunehmenden Flächenbedarfs für eine alternative Energieerzeugung und eines angespannten Landschaftswasserhaushalts abzustimmen. Mit regionalen Akteuren werden in einem partizipativen Prozess alternative Landnutzungsstrategien für einen informellen Regionalplan entworfen.


(letzte Änderung: 10.04.2013 von Inka Schwand)