Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Abgeschlossene Projekte » INKA BB » Teilprojekte an der HNE Eberswalde

Aktuelles

Im Mai 2014

Am 30. April ist unser Projekt zu Ende gegangen. Die in fünf Jahren erzielten Ergebnisse des Vorhabens waren nur mit Hilfe eines umfänglichen Teams von beratenden und mitwirkenden Akteuren aus der Praxis von Landesbehörden bis zu Landnutzern, sowie von Kolleginnen und Kollegen aus dem Wissenschaftsumfeld und den Naturschutzverbänden möglich. Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Partnern. Unser Dank gilt zudem unserem Projektgeber, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie den Verbundkoordinatoren am ZALF Müncheberg und den vielen kooperativen Teilprojekten des Verbundes für die konstruktive Zusammenarbeit.

Vera Luthardt, Pierre L. Ibisch, Stefan Kreft, Nadine Nusko, Lena Strixner und Philipp Arndt 

 

+++ April 2014 +++

Abschließender Band der dreiteiligen Buchreihe erschienen!

"Anpassung des Naturschutzes an den Klimawandel in Brandenburg:  Empfehlungen für Entscheidungsträger"

 

Weitere Informationen und Download HIER.

 

Außerdem ist der zweite Band "Naturschutz-Handeln im Klimawandel: Risikoabschätzungen und adaptives Management in

Brandenburg" nun in einer 2., überarbeiteten Auflage verfügbar.

 

Weitere Informationen und Download HIER.

 

13.03.2014

Beim Landesamt für Umweltschutz, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg in Potsdam-Groß Glienicke gab ein halbtägiges Gespräch Gelegenheit, die Ergebnisse und Erkenntnisse zum Ende unseres fünfjährigen Projekts vorzustellen. Mit MitarbeiterInnen des LUGV aus verschiedenen Abteilungen und dem Präsidenten Dr. Matthias Freude diskutierten wir u.a.

  • den aktuellen Arbeitsstand zu unseren "Empfehlungen für Entscheidungsträger",
  • die Methoden zu standortbezogenen Risikoabschätzungen für Ökosysteme im Klimawandel und adaptivem Management (MARISCO),
  • landesweite räumliche Analysen zum Zustand des Waldes und zur Wirkung von Straßen und Verkehr.

C. Linke (LUGV) berichtete über den Stand der Arbeit zu einem neuen Klimawandel-Bericht für Brandenburg.

Dr. Freude dankte dem Projekt für die geleisteten Argumentationen, warum Klimawandel kein Modethema sei — in der Tat verstärke der Klimawandel vielmehr alle anderen Naturschutzproblemstellungen. Die Berücksichtigung des Klimawandels bleibe angesichts des täglichen hohen Drucks durch vielfältige Probleme und der immer schlechteren Personalsituation schwierig. Er teilte die Ansicht, dass Naturschutz in die Mitte der Gesellschaft rücken müsse. Das Interesse der Vertreter des LUGV an Projektergebnisse richtete sich u.a. auf den Vorschlag, dass es Behörden-MitarbeiterInnen ermöglicht werden sollte, mindestens einmal jährlich in Klausur zu gehen und, mit Hilfe professioneller, neutraler Moderation, Zielsetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten für ihren Handlungsraum zu hinterfragen und strategisch weiterzuentwickeln. Die im Zuge des Projekts erprobten partizipativen Planungsverfahren wurden gewürdigt, da sie eine Identifikation der Landnutzer oder der weiteren Gesellschaft mit gefassten Plänen befördere. Das LUGV möchte einige Ansprechpartner für weitere gemeinsame Aktivitäten mit der HNEE zur Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel benennen.

 

30.01.2014

In der Aula der HNEE fanden sich unsere Projekt-Partner zum 5. und letzten Partner-Treffen ein. Das dreistündige Treffen hatte unseren Entwurf von "Empfehlungen für Entscheidungsträger" zum Gegenstand, die wir im letzten Band der dreiteiligen Serie zur Anpassung des Naturschutzes an den Klimawandel in Brandenburg" veröffentlichen werden. In einer systematischen Diskussion der Kapitel des Entwurfs brachten unsere Partner aus ihrem Erfahrungsschatz eine Vielzahl von Veränderungsvorschlägen vor.

 

26.-27.11.2013

Stand des Teilprojekts mit Auslage unserer Produkte auf der KLIMZUG-Abschlusskonferenz "Wege zur Klimaanpassung - Mit regionalen Netzwerken zum Erfolg" in Berlin, AXICA Kongress- und Tagungszentrum, Pariser Platz 3.

 

07.11.2013

INKA BB-Regionalveranstaltung "Gemeinsam dem Klimawandel begegnen" in der Blumberger Mühle, Angermünde.

 

  • In der Podiumsdiskussion "EINBLICK in Anpassungsstrategien" sprach Nadine Nusko über zwei unserer Aktivitäten: regionale, standortbezogene Risikoabschätzungen für Ökosysteme im Klimawandel und die Einführung eines adaptiven Planungsansatzes bei der Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans Barnim mit MARISCO.
  • Im Zuge des Vortrags "ÜBERBLICK: Raumkonkrete integrierte Anpassungsstrategien für das Randow-Bruch" (gemeinsam mit Prof. Dr. Uta Steinhardt, HNEE und Evelyn Wallor, Humboldt-Universität zu Berlin) stellte Stefan Kreft die Arbeit an einer integrierten Anpassungsstrategie an den Klimawandel im Randow-Gebiet dar. Diese Strategie wird von der interdisziplinären Facharbeitsgruppe Facharbeitsgruppe "Landschaftliche Multifunktionalität und Anpassung an den Klimawandel" mit Hilfe von MARISCO erstellt. Es ist geplant, die Ergebnisse dieser Arbeit in einer Buchpublikation zugänglich zu machen.

+++ Oktober 2013 +++

Broschüre "Naturschutz-Handeln im Klimawandel - Risikoabschätzungen und adaptives Management in Brandenburg" erschienen!

 

Weitere Informationen und Download HIER.

 

17.10.2013

 

Tagung "Handeln im Wandel - Naturschutz in Veränderung" in der Aula der Hochschule (Programm). Vor 60 Teilnehmern aus der Politik und von Behörden, Verbänden und Forschungsinstitutionen des Naturschutzes in Brandenburg erörterten wir gemeinsam mit unseren Praxispartnern die Ergebnisse und Erkenntnisse unserer Kooperationen:

 

Sitzung: „Ökosysteme in Veränderung?“

 

Regionale, standortsbezogene Risikoabschätzung für Ökosysteme im Klimawandel, angewendet in der Pflege- und Entwicklungsplanung im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (kommentiert von Silke Haack, entera - Umweltplanung & IT)

 

Sitzung: „Naturschutzplanung in Veränderung“

 

MARISCO – Adaptives Risiko- und Vulnerabilitätsmanagement an Naturschutzorten, angewendet

Die Tagung wurde abgerundet durch einen Beitrag von Wiebke Schoenberg (Universität Hamburg und KLIMZUG Nord, Querschnittsaufgabe Naturschutz) und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Naturschutz im Klimawandel – (keine) Zeit zur Anpassung?“ mit Diskutanten der oberen Naturschutzbehörden (Dr. Hartmut Kretschmer, Dr. Martin Flade) und Klimaschutzbehörden (Dr. Günter Hälsig) Brandenburgs sowie Prof. Dr. Pierre Ibisch.

 

Im Anschluss an unsere Tagung begrüßten wir Kolleginnen und Kollegen aus Praxis und Wissenschaft zum 4. Partner-Treffen. Hauptthema waren Möglichkeiten zur Verstetigung des gemeinsam erfolgreich begonnenen Prozesses der Anpassung des Naturschutzes an den Klimawandel in Brandenburg.

 

11.09.2013

 

Vortrag beim „Erfahrungsaustausch zur Landschaftsplanung“ der Unteren Naturschutzbehörden und des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV in Potsdam, Groß-Glienicke) zur Einführung eines ökosystem-basierten, partizipativen und adaptiven Ansatzes bei der Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans Barnim.

 

27.06.2013

 

Auf der Veranstaltung "Klima konkret - Projekterfahrungen, Beratungsangebote, Kooperationsformen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis" der Klimaplattform (Forschungsplattform zum Klimawandel für die Region Brandenburg-Berlin) in der IHK Potsdam stellten wir Poster zur unserer standortbasierten Risikoabschätzung von Ökosystemen im Klimawandel und den adaptiven Naturschutz-Managementansatz MARISCO (Adaptives Risiko- und Vulnerabilitätsmanagement an Naturschutzorten) aus. Über MARISCO zeigten wir zudem einen Kurzfilm. 

 

25.-27.06.2013

 

Vorträge zur Bewertung von Risiken von Ökosystem Deutschlands im Klimawandel (Interaktive Sitzung: Grasland & urbane Ökosysteme) und zur Eignung des adaptiven Naturschutzplanungsinstrument MARISCO für partizipative Ansätze bei der Anpassung an den Klimawandel (Interaktive Sitzung: Die Menschen erreichen — Wieso Naturschutz in Zeiten des Klimawandels sinnvoll ist) auf der Konferenz Klimawandel und Naturschutz in Europa — eine ökologische, politsche und ökonomische Perspektive in Bonn.

 

Juli 2012

Broschüre "Regionale Anpassung an den Klimawandel in Brandenburg: Biodiversität, Ökosystemdienstleistungen und Naturschutz" erschienen.

Weitere Informationen und Download HIER.

21.-24.10.2012

 

Impulsreferat zu unzerschnittenen Räumen und Raumwirkungen des Verkehrs in Brandenburg im Workshop „Vermeidung von Fragmentierung“ auf der IENE-Konferenz (Infra Eco Network Europe) in Potsdam.

 

24.-25.09.2012

 

Vorträge zur Bewertung von Risiken von Ökosystem Deutschlands im Klimawandel (Symposium: Sensitivitätsbewertungen) und zur Eignung des adaptiven Naturschutzplanungsinstrument MARISCO für den proaktiven Umgang mit Klimawandelrisiken (Symposium: Aktuelle und zukünftige Managementpraktiken) auf der IMPACT-Konferenz (International Conference on Managing Protected Areas under Climate Change) in Dresden.

 

06.09.2012

 

Teilnahme am „1. Waldtag in der Planungsregion Süd“ des INKA BB-TP 15 Adaption durch zielgerichtete Entwicklung von Mischwäldern in Lieberose.

 

28.08-01.09.2012

 

Poster mit einer Bewertung des brandenburgischen Naturschutzes nach ökonischen Prinzipien auf dem 3. Europäischen Naturschutzkongress in Glasgow, Schottland. Viele weitere Aktivitäten, u.a. Leitung eines Einführungskurses in adaptive Naturschutzplanung, Organisation des Symposiums „Bioenergie und Biodiversität“ und ein Einführungsvortrag am Beispiel Brandenburgs und Vortrag zur Bewertung der Funktionalität von Ökosystemen mit Beispielen aus Brandenburg.

29.11.2011

Organisation eines INKA BB-Workshops zur Klimawandelvulnerabilität von Seen u.a. mit TP 22.

16.-17.10.2011

Vorträge zur Abschätzung der Vulnerabilität von Ökosystemen und zum adaptiven Naturschutzmanagement im Klimawandel beim "Deutsch-Chinesischen Workshop zu Anpassungsstrategien an den Klimawandel" der GIZ, Peking, China.

05.09.2011

Vortrag "Adapting regional administrative conservation to climate change — a Q&A guide" im Symposium “Adaptive nature conservation under climate change: from science to practice”, Tagung der Gesellschaft für Ökologie, Oldenburg.

01.08.2011

Vortrag "Naturschutz und Klimawandel in Brandenburg. Bausteine für die Anpassung der Ziele - ein Leitfaden in Fragen und Antworten", Bundesamt für Naturschutz, Workshop „Biodiversität und Klimawandel - Vernetzung der Akteure in Deutschland VIII“, Insel Vilm.

28.5.2011

Betreuung des INKA BB-Standes am Tag der offenen Tür der HNEE.

12.05.2011

Gemeinsamer Workshop der Praxispartner und der Projektbegleitenden Arbeitsgruppe: Vorstellung & Diskussion eines Entwurfs des Leitfadens „Naturschutz und Klimawandel in Brandenburg — Ein strategischer Leitfaden zur Anpassung der Ziele des Naturschutzes“.

28.01.2011

Expertenworkshop zur index-basierten Erfassung der Klimawandel-Vulnerabilität von Wald- und Forstökosystemen.

12.01.2011

Präsentation und Workshop zum Thema Naturschutz im Klimawandel bei der Veranstaltung Anpassung an den Klimawandel - ein Thema für die Schule am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM).

23.11.2010

Präsentationskolloquium laufender und abgeschlossener Arbeiten an der HNE Eberswalde zum Nationalpark Unteres Odertal in Criewen.

29.08.2010 - 01.09.2010

Vortrag zur index-basierten Erfassung der Klimawandel-Vulnerabilität von Wald- und Forstökosystemen im Nationalpark Unteres Odertal,  Bundesamt für Naturschutz, Workshop „Biodiversität und Klimawandel - Vernetzung der Akteure in Deutschland VII“, Insel Vilm.

 

Artikel

Freudenberger, L., M. Schluck, S. Kreft, H. Sommer, P. Hobson, S. Reichle, C. Nowicki, W. Barthlott & P.L. Ibisch (2013): Nature conservation: priority-setting needs a global change. Biodiversity and Conservation 22: 1255-1281. (Special issue Forest Biodiversity Conservation in a Changing Climate, Freiburg Conference).

 

Luthardt, V., S. Kreft, L. Strixner, J. Blatt & P.L. Ibisch (2012): Naturschutz und Klimawandel in Brandenburg. Bausteine für die Anpassung der Ziele. S. 12-13 in H. Korn, U. Feit & R. Schliep (Hg.): Biodiversität und Klima. Vernetzung der Akteure in Deutschland VIII. Ergebnisse und Dokumentation des 8. Workshops. (BfN-Skripten 307.)

Reyer, C. J. Bachinger, R. Bloch. F.F. Hattermann, P.L. Ibisch, S. Kreft, P. Lasch, W. Lucht, C. Nowicki, P. Spathelf, M. Stock & M. Welp (2012): Climate change adaptation and sustainable regional development: A case study for the Federal State of Brandenburg, Germany. Regional Environmental Change 12: 523-542.

Blatt, J., B. Ellner, L. Strixner, S. Kreft, V. Luthardt & P.L. Ibisch (2010): Index-basierte Erfassung der Klimawandel-Vulnerabilität von Wald- und Forstökosystemen im Nationalpark Unteres Odertal. S. 55-59 in H. Korn, R. Schliep, J. Stadler (Hg.): Biodiversität und Klima. Vernetzung der Akteure in Deutschland VII. Ergebnisse und Dokumentation des 7. Workshops. (BfN-Skripten 282.)                                                                                 Blatt10_KW-Vulnerabilitaet_Wald_NP-UO.pdf

Blatt, J., S. Kreft, L. Strixner, P. Ibisch & V. Luthardt (2010): Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel — Managementoptionen und Gestaltung der politischen Instrumentarien im Land Brandenburg. Verbundvorhaben INKA BB — Teilprojekt 16. S. 88 in C. Epple, H. Korn, K. Kraus & J. Stadler (Hg.): Biodiversität und Klimawandel. (BfN-Skripten 274.)                                        Blatt10_Anpassung-administrativer-Naturschutz_BfN-Skript-274.pdf                                           

Luthardt, V., S. Kreft, J. Blatt, L. Strixner & P.L. Ibisch (2010): Adaptation of governmental nature conservation management to climate change in Brandenburg (NE-Germany). Pp. 117 in: W. Endlicher & F.-W. Gerstengarbe (eds.): Continents under climate change. Conference on the occasion of the 200th anniversary of the Humboldt-Universität zu Berlin. Abstracts of Lectures and Posters of the Conference. April 21-23, 2010, Berlin. Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), Potsdam. (PIK Report 115.)                                                             Luthardt10_CuCC_Adapt-cons-CC-Brandenburg_ABSTRACT.pdf

Luthardt, V., S. Kreft, L. Strixner, J. Blatt, & P.L. Ibisch (2012): Naturschutz und Klimawandel in Brandenburg. Bausteine für die Anpassung der Ziele. S. 12-13 in H. Korn, U. Feit & R. Schliep (Hg.): Biodiversität und Klima. Vernetzung der Akteure in Deutschland VIII. Ergebnisse und Dokumentation des 8. Workshops. (BfN-Skripten 307.)                                                                                                                      Luthardt12_Naturschutz-im-KW-in-Bbg-Anpassung-der-Ziele.pdf

 

Selva, N., S. Kreft, V. Kati, M. Schluck, B.-G. Jonsson, B. Mihok, H. Okarma & P.L. Ibisch (2011): Roadless and low-traffic areas as conservation targets in Europe. Environmental Management. 48: 865-877.

Gratis herunterladbar: http://www.springerlink.com/content/60v27n8501822247/.

 

Strixner, L., J. Blatt, S. Kreft, C. Schulz, P.L. Ibisch, & V. Luthardt (2010): Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel — Managementoptionen und Gestaltung der politischen Instrumentarien im Land Brandenburg. S. 39-42 in H. Korn, R. Schliep, J. Stadler (Hg.): Biodiversität und Klima. Vernetzung der Akteure in Deutschland VI. Ergebnisse und Dokumentation des 6. Workshops. (BfN-Skripten 263.) Strixner10_Anpassung-des-admin-Naturschutzes-an-den-KW-in-Bbg.pdf

 

Poster

Arndt, P., N. Nusko & V. Luthardt: Risikoabschätzung für naturnahe und halbnatürliche Ökosysteme gegenüber dem Klimawandel am Beispiel der Gebietskulisse des Biosphärenreservats (BR) Schorfheide-Chorin. „Klima konkret - Projekterfahrungen, Beratungsangebote, Kooperationsformen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis“ der Klimaplattform Brandenburg, 27.6.2013. (Poster.)

Kreft, S. & P.L. Ibisch: An 'Econics check' of conservation policy in Brandenburg State, Germany. 3rd European Congress of Conservation Biology. Glasgow, Schottland, 28.8.-1.9.2012. (Poster.)                                                                                                                                                          Kreft-etal_EconicsBrandenburg-law_120824fin.pdf

Blatt, J., L. Strixner, S. Kreft, P. Ibisch & V. Luthardt (2010): Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel — Managementoptionen und Gestaltung der politischen Instrumentarien im Land Brandenburg. Verbundvorhaben INKA BB — Teilprojekt 16. 2. BfN-Forschungskonferenz „Biologische Vielfalt und Klimawandel“, Bonn, 02.-03.03.2010. (Poster.)                                      Blatt10_HNEE_Anpassung-admin-Naturschutz_BfN-Konf_POSTER.pdf                                                                                                                            publiziert in:                                                                                                                                                                                                                                       Blatt, J., S. Kreft, L. Strixner, P. Ibisch & V. Luthardt (2010): Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel — Managementoptionen und Gestaltung der politischen Instrumentarien im Land Brandenburg. Verbundvorhaben INKA BB — Teilprojekt 16. S. 88 in C. Epple, H. Korn, K. Kraus & J. Stadler (Hg.): Biodiversität und Klimawandel. (BfN-Skripten 274.)       

Blatt, J., B. Ellner, S. Kreft, L. Strixner, V. Luthardt & P. Ibisch (2010): Global change vulnerability assessment of conservation targets and its implications for nature conservation management — a case study from eastern Germany. Society for Conservation, “24th International Congress on Conservation Biology” (ICCB 2010). Edmonton, Kanada, 03.-07.07.2010.                                                                                                      Blatt10_Global-change-vulnerability-assessment-of-conservation-targets.pdf

Luthardt, V., S. Kreft, J. Blatt, L. Strixner & P.L. Ibisch (2010): Adaptation of governmental nature conservation management to climate change in Brandenburg (NE-Germany). Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK), Continents under climate change. Conference on the occasion of the 200th anniversary of the Humboldt-Universität zu Berlin. April 21-23, 2010, Berlin. (Poster.)                            Luthardt10_CuCC_Adapt-cons-CC-Brandenburg_POSTER.pdf

Blatt, J., B. Ellner, S. Kreft, L. Strixner, V. Luthardt & P. Ibisch (2011): How vulnerable are forest ecosystems to climate change? A methodological approach for an index-based analysis for Brandenburg (northeastern Germany). BfN, “European Conference on Biodiversity and Climate Change - Science, Practice & Policy”, Bonn, 12.-13.04.2011.                                                                                                          Blatt11_How-vulnerable-are-forest-ecosystems-to-CC.pdf 

Weitere Veröffentlichungen

Die MARISCO-Methode zur öko­systembasierten Anpassung an den Klimawandel (Centre for Econics and Ecosystem), S. 146-147 in: BMVBS, BBSR & BBR (2013): Methodenhandbuch zur regionalen Klimafolgenbewertung in der räumlichen Planung. Systematisierung der Grundlagen regionalplanerischer Klimafolgenbewertung. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Berlin/ Bonn. 193 S.

 

Arndt. P., S. Kreft, N. Nusko, L. Strixner, P.L. Ibisch & V. Luthardt (2013): Methoden zum „Naturschutz-Handeln im Klimawandel“ der Öffentlichkeit vorgestellt. INKA BB Newsletter 4/2013: 3.

 

Arndt. P. (2013): Naturwächter als zukünftige Multiplikatoren der neuen Anforderungen durch den Klimawandel. INKA BB Newsletter 2/2013: 3.

 

Kreft, S., N. Nusko, P. Arndt, V. Luthardt & P. L. Ibisch (2012): INKA BB-Naturschutzprojekt präsentiert neueste Ergebnisse international und in Deutschland. INKA BB Newsletter 4/2012: 7.

 

Ibisch, P.L., S. Kreft & V. Luthardt (2012): Strategische Ansätze des Naturschutzes im Klimawandel für Praktiker und Entscheider – Buch der HNE Eberswalde fasst Projektergebnisse zusammen. INKA BB Newsletter 3/2012: 6-7.

 

Kreft, S., N. Nusko, P. Arndt, V. Luthardt & P. L. Ibisch (2012): Naturschutz und Gesellschaft im Ringen um Anpassung an den Klimawandel. INKA BB Newsletter 1/2012: 4.

 

Rupic, S., S. Kreft, L. Strixner, J. Blatt, P.Ibisch, & V. Luthardt (2011): Klimawandel, Wasser und Wald im Nationalpark Unteres Odertal. INKA BB Newsletter 1/2011: 6-7.

 

Strixner, L., S. Kreft & V. Luthardt (2010): „Berlin und Brandenburg erleben nassesten August“. INKA BB Newsletter 2/2010: 1-2.

 

Alle INKA BB-Newsletter gibt es zum Download auf der Homepage von INKA BB.