Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Abgeschlossene Projekte » Kulturlandschaftsentwicklung » Landschaftbildanalyse

GIS-gestützte regionale Landschaftsbildanalyse

Für die Charakterisierung von Kulturlandschaften spielt die Abgrenzung hochwertiger Landschaftsbildräume eine wichtige Rolle. Ausgelöst durch das Forschungsvorhaben „Flächenbedarfe und kulturlandschaftliche Auswirkungen regenerativer Energien in Uckermark- Barnim“ wurde für die  Modellregion Gartz eine Landschaftsbildbewertung auf der Grundlage digitaler Daten entwickelt. Durch Klassifizierung und Aggregation der Daten in einem automatisierten GIS-Algorhythmus entsteht eine dreistufige ordinale Skala von sehr hochwertigen, hochwertigen und mittleren Landschaftsbildräumen, die durch Vor-Ort-Überprüfungen abgeglichen wird.
Die Automatisierung soll eine überregionale Anwendungsmöglichkeit bieten Landschaftsbildräume abzubilden, mit der Möglichkeit diese nach regionalen Besonderheiten zu verändern.

Leiter:

Prof. Dr. Jürgen Peters, Dipl. Geogr. Frank Torkler (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde)

Kooperationspartner:

Regionale Planungsstelle Barnim- Uckermark
Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Dauer:

11.2006 – 04.2007
Finanzierungsträger:

Regionale Planungsstelle Uckermark- Barnim
Mitarbeiter:

Dipl.- Ing.(FH) Susanne Hempp;
Dipl.- Ing.(FH) Mirko Hauswirth, Dipl.- Ing. Uwe Graumann (beratend);

Schlagworte:

Landschaftsbild, GIS, Kulturlandschaft, DGM25, DLM, InVeKoS, Alleen, EE
Geoindex:Eberswalde, Gartz, Barnim - Uckermark
Homepage:

-