Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Abgeschlossene Projekte » Kulturlandschaftsentwicklung » TraCoPi

Dokumentation des Expertenworkshops „Förderung von Bürgerbeteiligung und nachhaltiger Gemeindeentwicklung in der Umgebung der Weltnaturerbestätte Grumsin“ 23. Juni 2011

11:00 -11: 30

Begrüßung und Einführung:

- Vorstellung des Programmablaufs

- Hintergrundinformationen zum TraCoPi-Forschungsvorhaben

- Bisheriger Prozess der Ausweisung der Weltnaturerbestätte Buchenwälder „Grumsin“

- Ziele des Workshops

- Kurze Vorstellungsrunde

Prof. Jürgen Peters, HNE Eberswalde

Britta Kunze, HNE Eberswalde

 

Uwe Graumann, Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) Brandenburg

11:30 - 11:45

Vorstellung der Gemeinden und der geplanten methodischen Vorgehensweise im Rahmen der Masterarbeit

Jan Benterbusch, Studiengang Regionalentwicklung und Naturschutz (M.Sc.), HNEE

11:45 - 12:10

Input 1

Partizipation im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Elke Wegener, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald

12:10 - 12:35

Input 2

Erfahrungen aus dem Prozess „Lebendige Dörfer Brandenburg“

Marion Piek, Brandenburg 21 e.V.

 

Mittagessen

13:30 - 13:55

Input 3

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im ländlichen Raum

Susanne Fuchs, Bürogemeinschaft Integere/ Stadt-Kinder

14:00 - 15:00

World-Café zu 3 Leitfragen:

I) Welche Bedingungen unterscheiden Beteiligungsprozesse im ländlichen und städtischen Raum voneinander?

II) Welche Methoden (-Kombinationen) der Beteiligung eigenen sich für den ländlichen Raum?

III) Bürgerbeteiligung als dauerhafter Prozess — welche Methoden und Ansätze gibt es, um eine kontinuierliche Partizipation sicherzustellen?

 

15:15 - 16:00

3 AGs zur Zusammenfassung von Best-Practice Leitlinien

 

16:00 -16:30

Präsentation der 3 AGs und gemeinsame Abschlussdiskussion