Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Aktuelle Projekte » Erfolgskontrolle Waldmoorrenaturierung

Erfolgskontrolle Waldmoorrenaturierung

 

IMG_4181
IMG_4179
IMG_4172

 

Projekttitel:

Erfolgskontrolle der Moorrenaturierungsmaßnahmen der Landesforst Brandenburg und Ableitung zukünftiger Managementmaßnahmen

 

Hintergrund:

Seit 2004 führt der Landesbetrieb Forst Brandenburg Maßnahmen zum Schutz und zur Regeneration der Waldmoore durch. Allein zwischen 2004 bis 2010 wurden im Zuge des Brandenburgischen Waldmoorschutzprogrammes über 100 Projekte auf ca. 1000 ha Fläche realisiert. Um den Wasserhaushalt der Moorgebiete zu stabilisieren wurden unter anderem Nadel- in Mischholzbestände umgebaut, Entwässerungsgräben verfüllt oder Moorflächen entkusselt. Um nachzuvollziehen ob und in welchem Maße diese Projekte erfolgreich umgesetzt wurden und um im gesellschaftlichen Kontext Auskunft darüber zu geben, wie effektiv Gelder der öffentlichen Hand in eine Verbesserung unserer Umweltsituation investiert wurden, besteht ein dringender Bedarf an einem qualitativ transparenten und quantitativ aussagefähigen Erfolgskontrollkonzept. Dieses wird daher von der HNE Eberswalde (Ltg. Prof. V. Luthardt) in Kooperation mit der Humboldt Universität Berlin (Ltg. Prof. J. Zeitz) von 2017 bis 2021 im Auftrag des Landesbetriebs Forst Brandenburg entwickelt und durchgeführt.

 

Projektziel:

 Folgende Projektziele werden angestrebt:

  • Die Entwicklung eines Erfolgskontrollkonzeptes, welches Bewertungen bezogen auf die Schutzgüter Biodiversität, Landschaftswasserhaushalt, Bodenschutz und Klimaschutz gleichermaßen liefern kann und mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand zu leisten ist.  

  • Die Anwendung des Erfolgskontrollkonzeptes auf einer repräsentativen Anzahl von wieder vernässten Mooren in Brandenburg um die Moorschutzmaßnahmen der Landesforst zu evaluieren und zu bewerten.

  • Die Ableitung von Handlungsempfehlungen für zukünftige Waldmoorrenaturierungsmaßnahmen in Form eines übersichtlichen Handbuchs, um dem Anwender einen schnellen Überblick über die mögliche und sinnvolle Maßnahmenkulisse zu geben.

  • Die Einarbeitung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen in das Entscheidungsunterstützungssystem für die Renaturierung von Waldmooren DSS-WAMOS (http://www.dss-wamos.de/).

 

Ansprechpartnerin:

Bei Fragen oder Anregungen zum Projekt, können Sie sich an unsere Projektmitarbeiterin Jenny Hammerich wenden.

 

Jenny Hammerich

Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde

FG Vegetationskunde und Angewandte Pflanzenökologie

Schicklerstraße 5

16225 Eberswalde

 

Telefon: +49 (0)3334-657342

Email: jenny.hammerich@hnee.de