Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Team » Professuren » Prof. Dr. Eckart Kramer

BioSaatGut

foerderlogos_mwfk_jpg_7175

 

Netzwerkentwicklung und Wissenstransfer zur ökologischen Saatguterzeugung in Brandenburg

Projekt 1333807: BioSaatGut
Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg

Laufzeit: Aug 2012 bis Apr 2014 

Es werden attraktive Informations-, Ausbildungs- und Übungsmodule entwickelt, in denen neben Grundlagen der BioSaatGut-Erzeugung die Saatguternte und -aufbereitung einschließlich der Qualitätsprüfung geübt werden. Mit der Gestaltung fachlich-praktisch, naturwissenschaftlich und forschungsseitig aufbereiteter Aus- und Weiterbildungsangebote für verschiedene Zielgruppen soll insbesondere die Studierneigung von Schülern aus ländlichen Regionen Brandenburgs erhöht werden. Hierzu werden die Angebote des BerufsWahlPasses durch die neuen Module wertvoll erweitert und neue Formen der wissenschaftlichen Weiterbildung entwickelt. Das Netzwerk mit regionalen Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Vereinen wird gestärkt und der Wissenstransfer im Zukunftsfeld Ernährungswirtschaft weiter verbessert.

 

Kooperationspartner

Von Seite der HNEE als Antragsteller sind zwei Fachgebiete beteiligt: Das Fachgebiet „Landwirtschaftliche Nutzung“ (Prof. Piorr) mit den relevanten Forschungsbereichen (i) Pflanzengesundheit; (ii) Ökologischer Landbau; (iii) Standort- und umweltgerechte Landnutzungskonzepte. Weitere Details: www.hnee.de/Kramer und www.hnee.de/Piorr.

Das „Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.“ entwickelt und transferiert Projekte, Konzepte und Strategien zur Berufs- und Studienorientierung in verschiedenen Arbeitsschwerpunkten und setzt sich für die Qualitätssicherung von Berufs- und Studienorientierungsangeboten ein. Außerdem ist das Netzwerk zuständig für die Ausgabe des Berufswahlpasses sowie Beratungen zum Umgang mit diesem Arbeitsmittel. Neben der landesweiten Koordinierung ist insbesondere die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern im Bereich Schule-Wirtschaft-Hochschule Grundlage der Aktivitäten. Weitere Details: http://netzwerkzukunft.de.

Der VERN e.V. Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., Greiffenberg, koordiniert und betreut ein Netzwerk von Erhaltungssortenanbauern.Er engagiert sich für Anbau und zur Erhaltung alter Kulturarten und —sorten im Sinne einer Genreservesicherung als Beitrag zur politisch geforderten in situ- / on farm- Erhaltung pflanzengenetischer Ressourcen. Weitere Details: http://vern.de.

Die Demeter AG für Biologisch-Dynamischen Landbau e.V. in Eggersdorf ist Zentrum biodynamisch wirtschaftender Betriebe. Sie organisiert u. a. den Wissens- und Erfahrungsaustausch und entwickelt und organisiert Weiterbildungsveranstaltungen. Außerdem bemüht sie sich als Mitglied des Initiativkreises für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem Anbau um die Entwicklung der Biosaatguterzeugung. Weitere Details: http://freie-ausbildung-im-osten.de

Die Biobetriebe Gut Wilmersdorf in Wilmersdorf, Gärtnerei am Bauerngut Heimen & Frucht in Libbenichen, Wildsamen-Insel in Temmen-Ringenwalde und Hof im Winkel in Thomsdorf engagieren sich für den Erhaltungs- und Vermehrungsanbau von samenfesten Sorten, fast verloren gegangenen alten Gemüsesorten und Nutzpflanzen, auch Wildkräutern. Das Gut Wilmersdorf führt im Auftrag des VERN Vermehrungsanbau vieler Getreidesorten durch. Die Betriebe verstehen sich als Forschungspartner und Multiplikatoren im Wissenstransfer zur Saatguterzeugung. Weitere Details: www.gut-wilmersdorf.de; http://www.oekolandbau.de/verbraucher/demonstrationsbetriebe; www.wildsamen-insel.de; http://www.bingenheimersaatgut.de/media/content/redaktionelle_berichte/portraet_2009.pdf (Hof im Winkel).

Die Bingenheimer Saatgut AG - Ökologische Saaten in Echzell-Bingenheim ist bedeutender Erfahrungsträger zu allen Fragen der Biosaatguterzeugung und zentraler Partner im Initiativkreis für Gemüsesaatgut aus biologisch-dynamischem Anbau. Diese Erfahrungen in der Sortimentsentwicklung, der Saatenprüfung und des Vertragsanbaus bringt Bingenheim im Projektbeirat als beratender Experte in das Projekt ein. Weitere Details: www.bingenheimersaatgut.de.