Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Nachhaltige Wirtschaft » Team » Prof. Hartmut Rein

Prof. Dr. Rein - Lebenslauf und Lehrtätigkeiten

Hochschule_Startseite

Lebenslauf

10/10 - 08/17
Leiter des Master-Studiengangs „Nachhaltiges Tourismusmanagement“ der HNE Eberswalde

seit 09/07
Professor für „Nachhaltiges Destinationsmanagement“ am Master-Studiengang „Nachhaltiges Tourismusmanagement“ der HNE Eberswalde

01/07 - 08/07
Vertretungsprofessur für „Nachhaltiges Destinationsmanagement“ am Masterstudiengang „Nachhaltiges Tourismusmanagement“ der HNE Eberswalde

seit 95
Geschäftsführender Gesellschafter der Partnerschaftsgesellschaft BTE Tourismus- und Regionalberatung, Mathias Behrens-Egge, Prof. Dr. Wolfgang Harfst, Prof. Dr. Hartmut Rein, Dr. Alexander Schuler; Hannover, Berlin, Eisenach; Büroleiter Berlin

04/01 - 03/02
Interims-Geschäftsführer der Kur- und Fremdenverkehrsgesellschaft Bad Freienwalde mbH

05/2000
Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen Universität Berlin, Fachbereich Umwelt und Gesellschaft mit einer Arbeit zum Thema: „Ansatzpunkte zur Effektivierung der Landschaftsplanung im Erstellungs- und Umsetzungsprozess am Beispiel des Aufbaus und der Inhalte der Landschaftsrahmenplanung Brandenburg“

94 - 95
Projektleiter des Büro für Tourismus- und Erholungsplanung (BTE), heute: BTE Tourismus- und Regionalberatung; Aufbau des Standorts Berlin

10/93 - 06/95
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Landschafts- und Freiraumplanung der Technischen Universität Berlin, Drittmittelfinanziertes F+E Projekt: „Wissenschaftliche Begleitung der Landschaftsrahmenplanung in Brandenburg“

10/88 - 09/93
Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben am Institut für Landschafts- und Freiraumplanung, Fachgebiet: Landschaftsplanung, insbesondere Regionale Naherholung und Tourismus (Prof. Dr. Helmut Scharpf) der Technischen Universität Berlin

09/86 - 05/87
Research Assistant der METLAND Research-Group am Department of Landscape Architecture and Regional Planning, University of Massachusetts at Amherst (USA)

09/86 - 05/87
Postgraduiertenstudium der Regionalplanung, Department of Landscape Achrichtecture and Regional Planning, University of Massachusetts at Amherst (USA)

01/86 - 08/86 und 06/87 - 09/88
Projektleiter der Planungsgruppe Ökologie + Umwelt, Hannover (A. Hoppenstedt)

09/85 - 12/85
Freier Mitarbeiter bei Dipl.-Ing. Ulrich Bielefeld, Landschaftsarchitekt BDLA, Trier

10/78 - 08/85
Studium der Landespflege am Fachbereich Landespflege der Universität Hannover (Diplom 08/85); Diplomarbeitsthema: „Die Umweltverträglichkeitsprüfung bei Grundwasserentnahmen“

Lehrtätigkeiten

seit 07
Lehre im Bereich: Nachhaltiges Destinationsmanagement, Kulturtourismus und Nachhaltigkeit, Tourismus im ländlichen Raum am Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz der HNE Eberswalde

00 - 07
Zweitbetreuer (Praxisbetreuer) von Diplomarbeiten mit Freizeit-, Erholungs- und Tourismusschwerpunkten von Studierenden der Landschaftsplanung der TU Berlin

00 - 05
Lehrbeauftragter der Technischen Universität Berlin; Fachbereich Umwelt und Gesellschaft, Lehrveranstaltung zum Thema „Erholungs- und Tourismusplanung“ bzw. „Regionale Naherholung und nachhaltiger Tourismus“ für Studierende der Landschaftsplanung und ab WS 2003/2004 auch der Stadt- und Regionalplanung (WS 2000/2001 bis WS 2004/2005)

05/03, 04/02, 10/01
Vorbereitung und Durchführung dreier einwöchiger Fortbildungskurse für Naturschutzfachleute aus Russland und Zentralasien zum Thema Nachhaltiger Tourismus/Ökotourismus. Im Auftrag der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm, Bundesamt für Naturschutz

88 - 93
Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehraufgaben, Betreuung von Studienprojekten in den Bereichen Landschafts- und Naturschutzplanung, Naherholung- und Tourismusplanung, TU Berlin, Institut für Landschafts- und Freiraumplanung, Fachgebiet: Landschaftsplanung, insbesondere Regionale Naherholung und Tourismus

außerdem Diverse Gastvorlesungen zu den Themen: Tourismusplanung, nachhaltiger Tourismus, Tourismus in Schutzgebieten, internationale Tourismuskooperation mit Osteuropa, ländlicher Tourismus etc. z.B. an der BTU Cottbus, HNE Eberswalde, TU Berlin, Uni Lüneburg, FTU Ohrid, Mazedonien sowie bei diversen Weiterbildungsträgern