Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Wald und Umwelt » Forschung » Aktuelle Projekte » Anpassung Naturschutz (INKA BB)

Anpassung des administrativen Naturschutzes an den Klimawandel - Managementoptionen und Gestaltung der politischen Instrumentarien im Land Brandenburg

Die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf Biodiversität und Gesellschaft stellen den Naturschutz vor die Herausforderung, seine Vulnerabilität gegenüber dem Klimawandel zu senken und sich so an die langfristig wirksame Dynamik des Klimawandels anzupassen. Vor diesem Hintergrund beraten wir Naturschutzakteure, v.a. der Behörden, im Projektraum auf allen strategischen Ebenen, von der Revision der Zielsetzung und der Wahl der Schutzobjekte über die Neukonzeption der flächenkonkreten Maßnahmen, z.B. in Schutzgebieten, bis hin zur Anpassung der politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Unser Projekt ist eines von 24 Teilprojekten des Forschungsvorhabens „Innovationsnetzwerk Klimaanpassung Brandenburg Berlin – INKA BB“.

Leiter:

Prof. Dr. Pierre Ibisch

Prof. Dr. Vera Luthardt (Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz)

Mitarbeiter:

Jantje Blatt (jantje.blatt@hnee.de)

Lena Strixner (lena.strixner@hnee.de)

Stefan Kreft (Koordinator;stefan.kreft@hnee.de)

Kooperationspartner:

Kooperationen mit dem Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, den unteren Naturschutzbehörden der Landkreise Barnim und Uckermark und der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe.


Partner im Rahmen von INKA BB: 12 Forschungseinrichtungen, 15 Interessenverbände, mehr als 30 einzelne Wirtschaftsunternehmen, kommunale Verwaltungen und Landesbehörden in Brandenburg und Berlin.

Dauer:

2009 — 2014

Finanzierungsträger:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Schlagwörter:

Biodiversität; Naturschutz; Schutzgebiete; Klimawandel; Anpassung

Homepages:

Teilprojekt „Naturschutz“

INKA BB