Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Hochschule » Einrichtungen » Forstbotanischer Garten » Rund um den Garten » Geschichte

Bernhard Danckelmann

DanckelmannDanckelmannBernhard Danckelmann wurde am 05.04. 1831 in Obereimer/ Westfalen geboren. Von 1850 bis 1852 besuchte er die Forstakademie Eberswalde und studierte an der Universität Berlin Jura. Nach seiner Ausbildung übernahm er die Leitung der Oberförsterei in Hambach, Bezirk Aachen. 1864 wurde Danckelmann an die Regierung in Potsdam und zwei Jahre später zum Akademiedirektor nach Eberswalde berufen. Als Leiter und Lehrer der Forstakademie (1868-1901) war er in Fachkreisen im In- und Ausland bekannt. 1871-1901 organisierte und leitete er als Direktor das forstliche Versuchswesen in Preußen und förderte das forstliche Vereinswesen.

Am 19.01. 1901 starb Danckelmann in Eberswalde.

Sein Denkmal wurde vom Bildhauer Fritz Heinemann aus Charlottenburg geschaffen und 1905 enthüllt.

Zurück zur Geschichte des Gartens