Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Hochschule » Leitung » Nachhaltigkeitsmanagement » Diversity, Gesundheit & Familie » Diversity & Gleichstellung » Hintergrundinformationen

Links

Gleichstellung


BuKoF - Bundeskonferenz der Frauenbeauftragten der deutschen Hochschulen

LaKoG - Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Brandenburger Hochschulen

LizzyNet - eine Internetseite für Mädchen und Frauen zu vielen politischen und gesellschaftlichen und Themen, die Mädchen und Frauen betreffen.

 

Sexuelle Belästigung

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat einen Leitfaden für Beschäftigte, Arbeitseber und Betriebsräte herausgegeben, der hilfreiche Hinweise gibt, auf sexuelle Belästigung richtig zu reagieren.

Diversity


Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes berät und hilft bei erfahrener oder beobachteter Diskriminierung!

Hotline: 03018 555-1865 (Mo-Fr 9-12, 13-15 Uhr), Poststelle@ads.bund.de, www.antidiskriminierungsstelle.de

Das Integrationsamt in Brandenburg hilft vor allem Menschen mit Behinderungen und pflegebedürftigen Menschen in Ausbildung, Beruf, Freizeit und Wohnen.

Hotline: 0355 2893-800 (Mo 9-12, Di 9-18, Do 9-16); post@lasv.brandenburg.de , verschlüsselt: Poststelle.krypto@lasv.brandenburg.de

Das Studentenwerk hat hilfreiche Angebote für Studierende mit Behinderung und chronischen Erkarnkungen! Regelmäßig werden psychologische Beratungen an der Hochschule angeboten. Termine bitte vorher vereinbaren.

Beim Verein Charta der Vielfalt findet man zahlreiche gute Ideen und Diversity-Projekte in Wirtschaft und Gesellschaft.


Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg berät und klärt auf gegen Homophobie, Vorurteile und Intoleranz. Er ist Anlaufstelle bei Fragen im Zusammenhang mit Homosexualität, Bisexualität und Transgender. Beratung und Hilfe bietet auch das Landesbüro gayBrandenburg.de !

Internationale Studierende und Asylbewerber*innen finden Verbündete im Projekt SofA und beim Palanca e.V.!

(letzte Änderung: 02.05.2016 von Dörte Beyer)