Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Campus & Leben » Aktive Gruppen » Hochschul_SMD » Studentenfutter

Studentenfutter

Studentenfutter ist eine seit dem 17. Jahrhundert bekannte Bezeichnung für eine Mischung, die ursprünglich aus Rosinen und Mandeln bestand. Später wurde auch anderes Trockenobst und andere ungesalzene Nüsee zugefügt, darunter Cashewkerne, Erdnüsse, Paranüsse, Walnüsse oder Haselnüsse. Diese „Schleckerey deutscher Gymnasiasten und Burschen“war durch die Verwendung der damals verhältnismäßig teuren Mandeln eher für finanziell gutgestellte Personenkreise zugänglich, woher die Bezeichnung Studenten- oder Pfaffenfutter herrührt. In Studentenkreisen nahm man an, dass insbesondere die Mandeln gegen einen Alkoholrausch oder Kater wirksam seien.(Quelle: Wikipedia)


Die gute Nachricht: bei uns bekommt ihr Studentenfutter! Wir müssen aber ehrlich sein, wir wollen damit nicht die Wirkungen eines Katers bekämpfen. Heutzutage sind Studenten wohl nicht mehr die Wohlhabendsten und geistliche Nahrung ist auch wichtig. Daher funktionieren wir das Studentenfutter ein wenig um. Wir wollen dazu ermutigen euch mit herausfordernden Themen zu beschäftigen und Antworten auf Fragen zu bekommen. Themen, die jeden betreffen und die sowohl für uns als Christen, aber auch für jeden anderen von Interesse sind und uns an einen Tisch holen. Wir wollen uns austauschen, vielleicht auch diskutieren, Gott erleben und Neues lernen. Vor dem Vortrag wollen gemeinsam mit Musik und Liedern Gott loben. Nach dem Vortrag ist Zeit für Gedankenaustausch und Gespräch — und natürlich: STUDENTENFUTTER.



Nächster Termin:  14.6.2016  um 19.30 Uhr HNE Eberswalde, Stadtcampus

(letzte Änderung: 07.06.2016 von SMD)