Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Campus & Leben » Aktive Gruppen » Hochschulsport » Sportarten

aktuelle Sportarten

Sportangebot

  • Badminton
  • Fußball (indoor)
  • Basketball
  • Tischtennis
  • Volleyball
  • Aikido
  • Bouldern
  • Akrobatik
  • Rugby
  • Bogen- und Armbrustschiessen
  • Freies Tanzen
  • Meditation
  • Balance Fit (Mischung aus Pilates, Yoga und Tanzen)
  • Aktive Pause (Entspannungsgymnastik mit professioneller Physiotherapeutin)
  • Kanu- und Kajak
  • Windsurfen
  • Waldlauf/Joggen

 

Das Sportangebot an der Fachhochschule ist kompakt und übersichtlich. Die Ursachen dafür sind aber relativ plausibel. Eberswalde ist eine der kleinsten Hochschulen Deutschlands. Wenig Studenten bedeutet auch weniger Sporttreibende. Das bedeutet wiederum, dass es schwer ist ungewöhnliche Sportarten anzubieten, weil man nicht genügend Leute zusammenbekommt. Eine andere Ursache ist das begrenzte Angebot an Sportstätten in Eberswalde.

Viele Sportarten, wie zum Beispiel Karate oder Tai-Chi bedürfen zudem einer Anleitung. Wenn sich jemand dafür findet, der das aus Spaß an der Freud anbietet, bekommen wir schon irgendwie eine Halle.


Selbstorganisation

Alle anderen Sportarten laufen aber sehr frei. Die Halle wird gemietet, einer findet sich, der Bälle, Netze oder Schläger mitschleppt und dann wird einfach irgendwie drauf los gespielt.

Wer aber Ambitionen hat, z.B. eine Deutschlandweit erfolgreiche Basketballmannschaft aufzubauen, der läuft hier wohl nur offene Türen ein.


Ehrenamtliches Engagement

Wie überall in Eberswalde gilt: Es gibt nur das, worum sich jemand ehrenamtlich kümmert. Sich beschweren über fehlendes Angebot bringt überhaupt nichts. Solche Vorwürfe treffen meistens diejenigen, die wirklich etwas tun.