Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Campus & Leben » Familienfreundliche Hochschule » Sternenkinder

Sternenkinder

Uns alle betrifft es und keiner spricht gern darüber. Und doch wäre genau das oft so hilfreich. Wie können wir Ihnen helfen in dieser Zeit der Trauer? Was wünschten Sie sich von uns? Wir sind dankbar über Anregungen, Wünsche und konstruktive Kritiken.

 

Nachfolgende Informationen richten sich an Mütter oder Väter, die Ihr Kind bereits sehr früh verloren haben:

Bei Fehlgeburten, Totgeburten und frühem Kindstod - dem Entstehen kleiner Sternenkinder - ist der Kontakt zu anderen Eltern, die Gleiches oder Ähnliches erlebt haben, oft eine Hilfe. 

Sie können sich gern an uns wenden, damit wir Ihnen entsprechende Kontakte im Hochschulumfeld vermitteln können. Nutzen Sie daneben die Möglichkeiten, die Ihnen von Ihren Ärzten und anderen professionellen Beratern angeboten werden.

 

Folgende Hilfsangebote möchten wir Ihnen/Euch ans Herz legen, um die Situation (nicht allein) zu meistern:

TABEA e.V., Trauerberatungsstelle

10585 Berlin, Tel.: 030 - 495 57 47
Gierkeplatz 2
Beratung/Therapie (auch Frühschwangerschaft)
Trauergruppen, Rückbildungskurse


Portal für Sternenkindereltern


Gesprächsgruppen der Initiative Regenbogen 

"Glücklose Schwangerschaft" eV.
"Traumkinder" und "Sternenkinder"
Kontakt: Jutta Bartholomé Tel.: 030 - 784 31 51
E-Mail: regenbogen-berlin@web.de



Bundesverband verwaiste Eltern e.V.



(letzte Änderung: 26.11.2015 von Jonas Freudenberg)