Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Infos zum Studium » Für Studierende » Infos zum Studienabschluss

Informationen zum Studienabschluss

Information aus der Stabsstelle Akademische Angelegenheiten zur Verlängerung der Bearbeitungszeit von Abschlussarbeiten (PDF)

Information for students regarding time allowed for final theses (PDF)

 

Gem. § 19 Abs. 5 RSPO 2016, aber auch nach allen früheren Versionen der RSPO der HNEE, ist geregelt, dass die Bearbeitungszeit für Abschlussarbeiten auf Antrag der/des Studierenden aus Gründen, die sie/er nicht zu vertreten hat, verlängert werden kann. Die Obergrenze für die Verlängerung der Bearbeitungszeit beträgt bei Bachelor-Studiengängen einen Monat und bei Master-Studiengängen zwei Monate. Einen solchen nicht zu vertretenden Grund stellt neben fachlichen u.a. Härtefällen auch eine Erkrankung dar.

Wird die Verlängerung der Bearbeitungszeit aus fachlichen oder anderen als krankheitsbedingten Gründen erforderlich, stellen Sie bitte einen schriftlichen, begründeten, unterschriebenen und mit einer Befürwortung der/des Erstgutachterin/Erstgutachters versehenen Antrag an die Geschäftsstelle der Prüfungsausschüsse.

Sofern Sie während der Bearbeitung der Abschlussarbeit erkranken, müssen Sie die Erkrankung unverzüglich bei der Abt. Studierendenservice & International Office anzeigen und nachweisen.

Die maximal mögliche Verlängerung der Bearbeitungszeit beträgt sowohl bei fachlichen u.a. Härtefallgründen als auch bei Erkrankungen einen Monat bei Bachelor- und zwei Monate bei Masterarbeiten.

Für Studierende, bei denen eine Behinderung vorliegt oder die vor und während der Bearbeitungszeit langfristig erkranken, gibt es die Möglichkeit der Beantragung eines Nachteilsausgleichs beim Prüfungsausschuss. Nähere Informationen erhalten Sie in der Abt. Studierendenservice & International Office oder in der Stabsstelle Akademische Angelegenheiten/Geschäftsstelle der Prüfungsausschüsse.

Sollte bei Ihnen aufgrund einer Erkrankung und/oder hinzutretender weiterer fachlicher o.a. Gründe ein Härtefall eintreten und dadurch die maximal mögliche Verlängerungsfrist nicht ausreichen, können Sie beim Prüfungsausschuss einen Härtefallantrag stellen (schriftlicher Antrag mit Unterschrift, Begründung und Nachweis der Gründe, bei Erkrankung mit fachärztlichem Attest (eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung genügt NICHT!!!) und Befürwortung durch die/den Erstgutachter*in).

 

Downloads

Anträge finden Sie im Bereich Formulare & Anträge.

 

Informationen zum Studienabschluss - Stand: Mai 2018

Information about graduation

Die Exmatrikulation erfolgt nach Abschluss des Studiums zum Ende des laufenden Semesters. Eine frühere Exmatrikulation nach Veröffentlichung des letzten Prüfungsergebnisses ist auf Antrag möglich. Der Antrag ist formlos zu stellen. Eine rückwirkende Beantragung ist ausgeschlossen.

Mit der Exmatrikulation erlischt die Fahrtberechtigung mit dem Semesterticket und die Greencard ist in der Abteilung Studierendenservice abzugeben.

Die gesetzliche Krankenkasse wird seitens der Hochschule über den Zeitpunkt der Exmatrikulation informiert. BAföG-Empfänger*innen werden gebeten, eine Kopie Ihres Abschlusszeugnisses an das Studentenwerk Frankfurt (Oder) zu senden.

Bei einem Abschluss zum Ende des Sommersemesters (31.08.) bzw. des Wintersemesters (28.02.) beachten Sie bitte, dass alle Prüfungsergebnisse einschließlich der Bewertung der Abschlussarbeit und gegebenenfalls das Protokoll der Verteidigung bis spätestens 31.08. (Sommersemester) bzw. 28.02. (Wintersemester) in der Abteilung Studierendenservice vorliegen müssen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, müssen Sie sich für das Folgesemester rückmelden.

Das Abschlusszeugnis und die Urkunde werden nach Vorlage der Gutachten und ggf. der Note der Verteidigung der Bachelor-/Masterarbeit in der Abteilung Studierendenservice & International Office zeitnah erstellt, wenn auch alle weiteren laut Prüfungsordnung geforderten Leistungen erbracht und bewertet wurden. In der vorlesungsfreien Zeit kann es bei der Unterzeichnung der Zeugnisse und Urkunden zu kleineren Verzögerungen kommen.

Vor Aushändigung der Urkunde und des Zeugnisses ist in der Abteilung Studierendenservice & International Office der Laufzettel abzugeben. Das Formular ist in dieser Abteilung erhältlich bzw. kann von der Internetseite abgerufen werden. Ist eine persönliche Abholung des Zeugnisses nicht möglich, hinterlegen Sie bitte einen an Sie adressierten und ausreichend frankierten DIN-A4-Umschlag bei uns oder bevollmächtigen Sie eine Person.

Bitte beachten Sie, dass laut Rahmenprüfungsordnung bis zum Ende des letzten Semesters der Regelstudienzeit die Abschlussarbeit angemeldet worden sein muss, sofern die jeweils gültige Prüfungsordnung keine anderen Termine vorschreibt. Bei begründeten Ausnahmen kann der Prüfungsausschuss auf Antrag eine Verlängerung der Frist bewilligen.

Ein kleiner Hinweis noch zum Schluss: Der Career Service bietet Hilfestellung beim Berufseinstieg. Informieren Sie sich über die kostenfreien Angebote (z.B. Beratungen und Workshops) des Career Service und nutzen Sie diese Möglichkeit, damit Ihnen der Einstieg ins Berufsleben gut gelingt. www.hnee.de/career.

Viel Erfolg beim Abschluss Ihres Studiums!

Ihre Abteilung Studierendenservice & International Office