Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Infos zum Studium » Für Studierende » Projektwerkstätten » Commons

Projektwerkstatt Commons - gemeinsam nutzen, was da ist!

Hintergründe & Ziele der Projektwerkstatt Commons


Was sind eigentlich Commons?

Der Begriff Commons wird meist mit Gemeingüter übersetzt. Als Beispiele für solche Güter werden z.B. Wasser, Land und Wald, aber auch Sprache und Wissen genannt. Der Begriff Commons bezeichnet jedoch nicht nur den konkreten Gegenstand (Ressource), sondern umfasst auch die Aushandlungen um die gemeinsame Nutzung von Ressourcen durch eine Gemeinschaft. Dazu gehören z.B. die Verständigung über die Nutzungsregeln, Entscheidungsformen, Könfliktlösungsmechanismen und der Schutz der Ressourcen. Diese soziale Praxis wird "Commoning" genannt. Ohne diese soziale Interaktion gibt es keine Commons. Dies ist ein Erklärungsversuch um euch eine erste Idee von Commons zu geben und wird in den ersten Treffen aufgegriffen.

Was machen wir in der Projektwerkstatt?

In der Projektwerkstatt werden wir selbstorganisiert zusammen lernen. Das heißt, du und die anderen Teilnehmenden entscheiden gemeinsam mit den Tutor_innen wie das Semester aufgebaut wird, welche Themen behandelt, Workshops besucht und Referent_innen eingeladen werden. Wir wollen zu Anfang ein gemeinsames Verständnis davon aufbauen, was Commons sind und was sie ausmachen. Durch das Kennenlernen von unterschiedlichen Projekten und genaueres Betrachten von erforschten Beispielen weltweit werden wir unser Verständnis für Commons vertiefen und versuchen unseren selbstorganisierten Lernraum auch als Commons zu verstehen.

Angrenzende Themen

An Commons grenzen viele Themen an. Zum Beispiel Fragen nach Besitz und Eigentum (wem gehört hier eigentlich was und warum?), ob eine Bedürfnisorientierte Gesellschaft nicht zu mehr Gerechtigkeit führen kann als eine in der von Eigennutzenmaximiere*innen ausgegangen wird, wie Gruppen und Gemeinschaften strukturiert werden können und kollektives Projektmanagement aussehen kann, wie Machtstrukturen abgebaut und hierarchiearme Räume aufgebaut werden können, was Geschlechtergerechtigkeit damit zu tun hat und wie wir einen eurozentristischen Blick auf „moderne“ Commons vermeiden können. Außerdem seid ihr fröhlichst dazu eingeladen, die Projektwerkstatt mit eigenen Ideen und Fragen zu bereichern.

Lest mehr dazu in der Modulbeschreibung für das kommende Semester!

Wir freuen uns sehr auf euch!

Die Commons Projektwerkstatt

Informationen

Konzept

  Modulbeschreibung_Commons_3.Sem.pdf 

_DSC1352

Workshop Wochenende in Brandenburg

Kontakt

Tutorinnen:

Jonas Torka
Mona Saddei

pw.commons@hnee.de

Dozent*innen:

Prof. Nölting
Dr. Chmieleski

Qualitätsreferentin:

Katrin Minor (Fachbereich 4)

 ogic-of-the-market-and-the-commons-chart_DSC0793

04.10.2017

 15:30 - 18:30 Uhr

Auftakt 1. Sitzung

Erster Überblick über COMMONS

Raum wird noch bekannt gegeben.

11.10.2017

 15:30 - 18:30 Uhr

Planung des 1. gemeinsamen Wochenendes

 Organisation

Raum wird noch bekannt gegeben.

13. - 15. 10.2017

 

Kennenlern- & Planungswochenende

Wir fahren zu einem Gemeinschaftsprojekt in Brandenburg. Hier wollen wir gemeinsam das Semester planen. Wann wollen wir was lernen? Wen wollen wir einladen? Welche Workshops in Brandenburg/Berlin mitmachen? Wie schaffen wir uns tatsächlich einen organisierten, möglichst hierarchiearmen Raum? Welche Methoden und Übungen können uns (und Gemeinschaften/Gruppen generell) dabei helfen?