Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Infos zum Studium » Für Studierende » Studierendenausweis Eberswalder Greencard » Sicherheit

Studierendenausweis Eberswalder Greencard

Technische Informationen zur Chipkarte

Die Eberswalder Greencard ist eine PVC-Karte mit einem kontaktlos arbeitenden RFID MIFARE-DESfire-EV1-Chip mit Open DES/3DES und AES Verschlüsselungshardware.

Der MIFARE-DESfire-EV1-Chip kann nur zusammen mit einem speziellen Kartenleser mit entsprechenden SAM (Security Access Module) und Zugriffsberechtigungen eingesetzt werden.

Der Chip enthält eine Antenne, über die sowohl Strom als auch Daten (verschlüsselt) übertragen werden. Die Arbeitsentfernung zwischen Sender- und Empfangsantenne beträgt max. bis zu 10 cm.

Die Daten des auf der Vorderseite angebrachten TRW-Streifens (Thermo Rewrite) sind nur mit einem Spezialdrucker wiederbeschreibbar, alle anderen optisch lesbaren Daten auf der Karte sind unveränderbar.

 

Datenschutz

Welche persönlichen Daten sind auf dem Mifare-Desfire-Chip gespeichert?

Auf dem Kartenchip der Eberswalder Greencard werden keine personenbezogenen Daten, wie Geburtsdatum, Anschrift, Studiengang, Fachsemester oder Noten gespeichert. Sie beinhaltet u.a. nur die werksseitige Chipkartenseriennummer, Matrikelnummer und Beginn und Ende der Kartengültigkeit und einen Guthabenwert (Druck- und Kopierfunktion).

Die gespeicherten Daten dienen einzig der eindeutigen Identifizierung der Karteninhaberin bzw. des Karteninhabers. 

 

Kann ein Fremder unbemerkt auf meine Daten zugreifen?

Nein. Alle auf dem Kartenchip gespeicherten Informationen - mit Ausnahme der Kartenseriennummer - sind in verschlüsselten Registern abgelegt. Auf diese verschlüsselten Register kann kein Gerät z.B. ein Kartenleser zugreifen. Hierzu ist ein spezielles SAM (Security Access Module) mit gesonderten Berechtigungen bzw. Schlüssel notwendig.

Die Datenübertragung von und zum Kartenleser erfolgt verschlüsselt. Bedingt durch die Antennengeometrie der Karte müßte ein entsprechender Kartenleser sich bis auf 10 cm der Karte nähern.

Der Abruf des Daten an den Validierungsterminals erfolgt über ein gesondert gesichertes Hochschulnetz und ist nicht durch Außenstehende einsehbar.

 

Kann ein Bewegungsprofil von mir erstellt werden?

Nein. Die HNE Eberswalde kann kein Bewegungsprofil durch Nutzung der Eberswalder Greencard erstellen. Ein unerlaubtes Auslesen der Kartendaten durch fremde Personen ist nicht möglich. Somit auch keine Erstellung von Bewegungsprofilen. 

Bei der Eberswalder Greencard handelt es sich um ein passives RFID-Chip System mit einer maximalen Reichweite von 10 cm. Ein passives System versendet nicht selbst Daten. Zudem ist der Kartenchip mit indiviuellen Schlüssel vor fremden Zugriff geschützt.

 

Die Kartenart MIFARE-DESfire und der verwendete Inhalt entsprechen dem Stand der Technik und den geltenden gesetzlichen Regelungen.