Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Master-Studiengänge » Kommunalwirtschaft » Auf einen Blick

Auf einen Blick

Kurzübersicht

Die Zielsetzung des Masterstudiengangs Kommunalwirtschaft ist die Qualifizierung von jungen und älteren Berufspraktikern mit vorherigem, auch fachfremden Hochschulabschluss zur Übernahme qualifizierter Fach- und Führungsaufgaben in kommunalwirtschaftlichen Unternehmen und den dazugehörigen Beteiligungsverwaltungen der Kommunen. Weiterhin soll eine Weiterbildungsmöglichkeit für Berufspraktiker zur Auffrischung kommunalwirtschaftlich relevanten theoretischen Wissens,kombiniert mit aktuellen Fragestellungen geschaffen werden.


Studienform     

Kombination aus Fern- und Präsenzstudium. Präsenzstudium im ersten Semester in 7 Präsenzwochen in Blockunterrichtsform über das Semester verteilt. Das letzte Semester ist zum Verfassen der Master Thesis vorgesehen. 


Regelstudienzeit    

3 Semester 


Studienplätze    

25


Studienbeginn    

Jeweils zum Wintersemester 


Abschluss    

International anerkannter „Master of Arts (M.A.)“ 


Sprache    

Deutsch 


Zugangsvoraussetzungen

Der Bewerber muss einen berufsqualifizierenden Abschluss einer Universität oder Fachhochschule mit den Abschlüssen Bachelor, Diplom, Magister, Staatsexamen bspw. eines wirtschaftswissenschaftlichen, rechtswissenschaftlichen, technischen oder philosophischen Studienganges erfolgreich erreicht haben, sowie ein Jahr einschlägige Berufserfahrung im betreffenden Bereich vorweisen. Weiteres hierzu finden Sie in der entsprechenden Studien- und Prüfungsordnung. Auch TeilnehmerInnen ohne vorherigen Studienabschluss (hierzu zählen auch Dipl.-Betriebswirt VWA, Sparkassenbetriebswirt, Dipl.-Betriebswirt IHK) können bei erfolgreichem Bestehen der Eignungsprüfung vor dem Wintersemester an diesem Studiengang teilnehmen. In diesen Fällen beträgt die notwendige Berufserfahrung mindestens fünf Jahre.


Zulassungsbeschränkung   

   

 Keine. Jeder Bewerber, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, wird zum Studium zugelassen.


Gebühren    

Pro Semester fallen 3.000,00 € Studiengebühren an. Zusätzliche werden 136,00 € Immatrikulationsgebühren (Beitrag für Studentenwerk, ASTA etc.) pro Semester erhoben.

Die BWL-Propädeutik für Nicht-Ökonomen beläutf sich auf 1.500,00 €. 

Erfolgt die Begleitung zur bzw. die Abnahme einer Eignungsprüfung oder werden zusätzliche ECTS erworben, beläuft sich die zusätzliche Gebühr auf 3.000 €.

Die Reise- und Übernachtungskosten werden separat mit dem jeweiligen Dienstleistern/Reiseunternehmen/ Hotels abgerechnet.

Steuerliche Absetzbarkeit der Studiengebühren: Sollte der Arbeitgeber Teile der Aufwendungen nicht erstatten, so liegen im Regelfall steuerlich abzugsfähige Werbungskosten vor, die vom Finanzamt meist gegen Nachweis anerkannt werdern.


Termine

(Matrikel 2017/18)

Präsenztermine des Matrikels 2017/18


Wintersemester 2017/18

Eingangsprüfungsvorbereitung für Studierende mit 180 ECTS und ohne Vorstudium:

11.09.2017 - 15.09.2017

Eingangsprüfungstermin: 20.10.2017


23.10.2017 - 27.10.2017

04.12.2017 - 08.12.2017

29.01.2018 - 02.02.2018


Sommersemester 2018

12.03.2018 - 16.03.2018

14.05.2018 - 18.05.2018

09.07.2018 - 13.07.2018


Wintersemester 2018/19

17.09.2018 - 21.09.2018


Termine

(Matrikel 2018/19)

Präsenztermine des Matrikels 2018/19


Wintersemester 2018/19

Eingangsprüfungsvorbereitung für Studierende mit 180 ECTS und ohne Vorstudium:

10.09.2018 - 14.09.2018

Eingangsprüfungstermin: 01.10.2018


15.10.2018 - 19.10.2018

03.12.2018 - 07.12.2018

28.01.2018 - 01.02.2019


Sommersemester 2019

11.03.2019 - 15.03.2019

03.06.2019 - 07.06.2019

08.07.2019 - 12.07.2019


Wintersemester 2019/20

16.09.2019 - 20.09.2019


Download    


Studien- und Prüfungsordnung Master Kommunalwirtschaft

Broschüre Master Kommunalwirtschaft