Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Calendar - From a Centralised Energy Supply to Decentralised Sustainability

Date:
Mittwoch, 28. Februar 2024 12:30 - 15:00

In diesem Workshop werden die Perspektiven für die dringend notwendige Energiewende von fossilen Brennstoffen hin zu
erneuerbaren Energien aus der Perspektive von Konflikt und Kooperation betrachtet. In
den osteuropäischen Ländern besteht keine Einigkeit darüber, welche Technologien in der
Energiepolitik priorisiert werden sollten, daher ist die Arena hart umkämpft. Optionen für erneuerbare Energien wie Wasserkraft
sind mit Kompromissen im Hinblick auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) wie Leben an
Land und Leben unter Wasser verbunden, was zu Konflikten innerhalb von Ländern und möglicherweise sogar
zwischen Ländern führen kann. Auch andere Energieoptionen bringen Vorteile und Kompromisse mit sich. Sind
dezentrale Optionen widerstandsfähiger als zentralisierte? Welche Rolle
spielen internationale Zusammenarbeit und gemeinsame Energiemärkte? Welche geopolitischen Risiken sind mit der
Energiewende verbunden? Der Workshop geht diesen Fragen anhand von Fallstudien nach
.

Der Workshop wird vom Zentrum für Osteuropäische internationale Studien (ZOiS) und der
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) im Rahmen des Forschungsnetzwerks
Konflikt und Kooperation in Osteuropa ( www.konkoop.de ) organisiert.

Programm:

12:30 Einführung von Sabine von Löwis (ZOiS)
12:45 Panel 1 – Fallstudien unter der Leitung von Martin Welp (HNEE)
Valentin Krüsmann (ZOiS): China und Kasachstans Energiewende
Lela Rekhviashvili (Leibniz-Institut für Länderkunde Leipzig): Konflikte um Wasserkraft in
Georgien

13:45 Pause

14:00 Panel 2 – Geopolitik moderiert von Benjamin Beuerle (Centre Marc Bloch)
Leonie Beaucamp (Germanwatch Berlin): Geopolitische Implikationen im Kontext des
aufstrebenden grünen Wasserstoffsektors
Andrew Barry (University College London) : Materielle Geopolitik im Südkaukasus und in
der Schwarzmeerregion.

Zur Teilnahme bitte anmelden:
https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZIodeihpjojGtHk6INDtrb6HzE1-GYu7YMH

Veranstalter: Beril OcaklńĪ (ZOiS), Martin Welp (HNEE), Sabine von Löwis (ZOiS), Kerstin
Bischl (ZOiS)

KonKoop wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 

Online, für die Teilnahme registrieren Sie sich bitte: https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZIodeihpjojGtHk6INDtrb6HzE1-GYu7YMH 

Für Rückfragen steht Prof. Dr. Martin Welp zur Verfügung 

martin.welp@hnee.de