Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Healthy Forest Regions – 9 Partner*innen, 6 Länder und 3 Jahre

20230531 Healthy Forests©Ulrich_Wessollek-5442​​​​​​​

Foto: HNEE/Ulrich Wessollek

Nach der erfolgreichen Umsetzung von BEECH POWER startete am 01.04. das zweite Interreg Central Europe Projekt „HealthyForestRegions“ mit der HNEE als Leadpartnerin. Vom 30. Mai bis 2. Juni trafen sich die 9 Partnerorganisationen aus 6 europäischen Ländern im Brandenburgischen Angermünde für den offiziellen Start des Projektes und zur Abstimmung erster Schritte.

Zu den beteiligten Ländern gehören Österreich, die Slowakei, Slowenien, Tschechien, Kroatien sowie Deutschland. Damit ist das Projekt ein hervorragendes Beispiel für grenzübergreifende Kooperation im Naturschutz und in nachhaltiger Entwicklung. Gleichzeitig ist das Projekt ein Beispiel für die Zusammenarbeit von Kommunen, Hochschulen und weiteren auf europäischer Ebene. Für den Projektmanager der HNEE Marcus Waldherr ist es der gelebte europäische Gedanke, der in diesem Projekt erlebbar wird. Zur Verfügung stehen über die Projektlaufzeit von 3 Jahren bis 2026 2,78 Millionen Euro.

Das Ziel ist es, Entscheidungsträger und relevante Akteure in die Lage zu versetzen, die Funktionalität von Waldökosystemen zu sichern. Der Schutz der biologischen Vielfalt und die Bereitstellung waldbasierter Ökosystemleistungen für die nachhaltige regionale Entwicklung stehen im Vordergrund. Für Prof. Pierre Ibisch muss die Lernkurve der Menschheit heute anders als beim Waldsterben der 1980er Jahre jetzt steil sein, denn „die Ökosysteme treffen Entscheidungen über das Wohlergehen der Menschen – und sie verhandeln nicht.“

Die HNEE übernimmt in dem Projekt die Projektkoordination, Kommunikation und Leitung des Arbeitspakets 3. Insgesamt gibt es 3 Arbeitspakete mit unterschiedlichem Fokus: Bspw. die Erarbeitung von auf Wald basierenden alternativen Einkommensquellen (zur Holzwirtschaft) wie Tourismus Erholungsnutzung und anderen Waldprodukten, Bildung in örtlichen Schulen: Erstellung eines Lehrpfades und Unterrichtsmaterials, Kartierung der „Stakeholder“ und Erarbeitung von strukturellen Notwendigkeiten zum Waldschutz und weiteren.


Weitere Informationen https://interreg-central.eu und zum erwähnten Interreg Central Europe Projekt https://beechpower.eu/


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Pressekontakt

Ulrich Wessollek

Mitarbeiter für Wissenschaftskommunikation

Tel.: +49 3334 657-227

Ulrich.Wessollek@hnee.de


Fachkontakt:

Laura.Feldenz@hnee.de

Marcus.Waldherr@hnee.de


Über die HNEE
Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) ist mit ihrer ganzheitlichen nachhaltigen Ausrichtung, ihrem einzigartigen und an zukunftsrelevanten Themen ausgerichteten Studienangebot und als starke Institution im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus etwa 60 Nationen studieren und mehr als 400 Beschäftigte lehren, forschen und arbeiten an der modernen Campushochschule. Die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft durch die Entwicklung tragfähiger Modelllösungen voranzutreiben und die Studierenden mit den erforderlichen Gestaltungskompetenzen auszustatten, das ist die Mission der HNEE.