Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Sieben Märchen, die die HNEE-Wissenschaft schrieb

© Schattentheater Schwarze Laterne


Figurentheater am Tag der offenen Tür und Märchentag. Gezeigt wird unter anderem das „Das Märchen vom bösen Wolf oder Rotwildkäppchen und die gute Fähe“

© Schattentheater Schwarze Laterne

3. Juni 2022

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) veröffentlicht ein Märchenbuch, das einmal anders über wissenschaftliche Projekte berichtet. Beim Tag der offenen Tür, 11. Juni 2022, und beim darauffolgenden Märchentag wird es zum ersten Mal vorgestellt.

Es war einmal… so fangen viele Märchen an, auch die der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). Dabei zeigt sich, dass Wissenschaft und Märchen sehr viel näherliegen, als ihnen gemeinhin zugeschrieben wird. Aus Mythen können manchmal Fakten werden. So wie einst beispielsweise die Behauptung widerlegt wurde, die Erde sei eine Scheibe.
Im Wissenschaftskommunikationsprojekt „Es wa(h)r einmal… HNEE (True) Storytelling“ verschwimmen die Grenzen zwischen der Wissenschafts- und Märchenwelt. Ging es in einem Forschungsprojekt um das Interaktionsverhalten zwischen Rotwild und Wolf, wird daraus die Geschichte von Rotwildkäppchen und der guten Fähe, die das Märchen vom bösen Wolf als ein solches enttarnt und einen Kauz als Großvater hat. Phantasievoll werden auf diese Art vier wissenschaftliche Projekte im HNEE-Märchenbuch vorgestellt. Es handelt sich um aktuelle oder abgeschlossene Forschungs- und Transferprojekte. Eines nimmt Untersuchungen zu alten, fast vergessenen Gemüsesorten zum Anlass, die Geschichte eines nimmersatten Riesens zu erzählen, der erlebt, wie ein Wesen namens Vielfalter, seine einfältige Welt auf den Kopf stellt. Fabelwesen mit ihren Ideen und Aktionen berichten von Innovationen und Fortschritt. Sie probieren aus, begegnen einander und verbünden sich. Sie scheitern und stehen wieder auf, um Neues zu wagen. Davon lebt auch die Wissenschaft. Sie ist stets im Prozess, innovativ und lösungsorientiert. Davon weiß auch eine kleine Waldmaus zu berich-ten, die sich nichts sehnlicher wünscht, als zur See zu fahren. Eine magische Wurzel und nachhaltige Materialien im Bootsbau sind Teil ihres Abenteuers, während vergessene Wün-sche von Eberswalder Bürger*innen im Mittelpunkt einer anderen Erzählung um den lokalen Rofin-Park stehen.
Drei weitere Geschichten machen Leser*innen zu Erzähler*innen ihrer eigenen Märchen und berichten von einem außergewöhnlichen Alumni-Projekt, in dem eine Prinzessin auf der Trockentoilette eine ungewöhnliche Hauptrolle spielt.

Am Tag der offenen Tür der HNEE, Samstag, 11. Juni 2022, ab 9:30 Uhr gibt es einen ersten Eindruck vom Märchenbuch. Am Stand der HNEE-Mitarbeiterin Melanie Adam, die dieses Projekt umgesetzt hat, wird es mehrmals die Vorführung eines Märchen-Medleys in Form eines interaktiven Figurentheaters geben. Zusätzlich hat der Film „Das Märchen vom bösen Wolf oder Rotwildkäppchen und die gute Fähe“ Premiere.
Aber nicht nur das – auf dem Waldcampus präsentiert sich die HNEE mit vielen Angeboten zum Informieren und Mitmachen. Willkommen sind Schülerinnen und Schüler, die sich über die Studienprogramme der HNEE näher informieren wollen, aber auch Eltern, Lehrer*innen sowie Kooperations- und Forschungspartner*innen, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Professorinnen und Professoren, Mitarbeitende und Studierende stehen für alle Fragen rund um die Themen Studium, Lehre, Wissenschaft und Forschung zur Verfügung.
Die Verleihung des Engagementpreises an Studierende durch die Eberswalder Hochschulgesellschaft findet ab 13:30 Uhr statt.
Weitere Informationen und das Programm zum Tag der offenen Tür erhalten Sie unter: www.hnee.de/offen

Am Folgetag, dem offiziellen Märchentag, werden weitere Märchen gezeigt: Sonntag, 12. Juni 2022, ab 10:00 Uhr auf dem Waldcampus, Alfred-Möller-Str. 1, 16225 Eberswalde.
Das HNEE-Märchenbuch befindet sich derzeit im Druck und wird planmäßig ab August erhältlich sein. An den Druckkosten haben sich der Förderverein „Eberswalder Hochschulge-sellschaft“ und die Stadt Eberswalde beteiligt. An den beiden Veranstaltungstagen besteht die Möglichkeit, das Buch digital zu lesen.

Programmablauf für beide Tage
Am Samstag, 11. Juni 2022: Tag der offenen Tür
9.30 – 16.00 Uhr, Infostand mit interaktivem Bühnenprogramm
gezeigt wird mehrmals das Märchen-Medley „Das Land hinter dem Tellerrand“

15.15 Uhr & 16.15 Uhr
Filmpremiere „Das Märchen vom bösen Wolf oder Rotwildkäppchen und die gute Fähe“
Waldcampus, Haus 17 (Mensagebäude), Raum 107

Infos zum Tag der offenen Tür

  • Samstag, 11. Juni 2022, 9:30 bis 17:00 Uhr
  • Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), Alfred-Möller-Straße 1, Eberswalde
  • Vollständige Programm: www.hnee.de/offen


Am Sonntag, 12. Juni 2022: Tag des Märchenbuchs auf dem Waldcampus mit Vorstellung weiterer Inhalte (Termin musste abgesagt werden. Ersatztermin steht noch nicht fest
10.00 – 13.00 Uhr
Mitbring-Brunch mit kulturellem Programm


11.00 Uhr
Interaktives Schatten- & Figurentheater (im kl. Hörsaal des Pfeil Auditoriums)
„Das Meerchen von der seefahrenden Waldmaus“


10.15 Uhr & 12.15 Uhr
Filmvorführung (Hochschulkino)
„Das Märchen vom bösen Wolf oder Rotwildkäppchen und die gute Fähe“


14.00 – 16.00 Uhr
Mitbring-Kaffeeklatsch mit kulturellem Programm


14.30 Uhr & 15.30 Uhr
Szenische Lesung (in der Jurte)
„Die Wunschfabrik“


14.00 Uhr & 15.00 Uhr
Filmvorführung (Hochschulkino)
„Das Märchen vom bösen Wolf oder Rotwildkäppchen und die gute Fähe“

Über das Projekt
Laufzeit: 01.07.2020 – 31.12.2021
Förderer: Gefördert wurde das Projekt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK)

Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:            
Melanie Adam
HNEE-Mitarbeiterin im Projekt Storytelling
Tel.: +49 3334 657- 585
melanie.adam@hnee.de

Annika Bischof
Mitarbeiterin für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 3334 657-227
presse@hnee.de