Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Wettbewerb für soziale Innovationen im Tourismus: Gewinner*innen gekürt

Gewinner Launch Track


Gewinnerin Marinel M. de Jesus (unten) der Initiative Khusvegi English & Nomadic Culture Camp und Initiatorin des Wettbewerbs Prof. Dr. Claudia Brözel (oben)


Gewinner Growth Track


Gewinnerinnen Asanda Daraza und Kim Whitaker (unten) der Initiative Khwela Womxn und Jost Neumann (TUI Care Foundation)



Am 13.09.2021 fand das offizielle Pitch Event mit anschließender Preisverleihung des Social Entrepreneurship Competition in Tourism 2021 statt. Die Jury kürte insgesamt vier Gewinner*innen in jeweils zwei Kategorien aus den zehn verbliebenen Finalist*innen. Die Social Entrepreneurship Competition in Tourism wurde von Prof. Dr. Claudia Brözel, Professorin an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) vor drei Jahren ins Leben gerufen.

Preise für soziales Unternehmertum gehen in die Mongolei und Südafrika

Am 13.09.2021 wurde die finale Wahl der Gewinner*innen digital in einer Pitch-Veranstaltung mit anschließender Preisverleihung von der Jury getroffen. Es standen in beiden Kategorien sowohl Geld- als auch Sachpreise zur Verfügung, die von den Partnerorganisationen zur Verfügung gestellt werden.

Eine Gewinnerin des Wettbewerbs ist die Initiative Khusvegi English & Nomadic Culture Camp aus der Mongolei in der Kategorie "Launch Track", die Kategorie für neue, noch nicht umgesetzte Projekte. Die Initiative vermittelt interessierte Reisende mit kasachischen Nomadenfamilien: Reisende leben temporär in einer traditionellen Familie und gelangen so einen Einblick in die Kultur und Traditionen der Menschen. Im Gegenzug können sie ihrer Gastfamilie Englischunterricht geben. Der zweite Platz in dieser Kategorie geht an Ecopreneur Evolution, deren Idee darauf basiert, zusammen mit lokalen und internationalen Partnern aus gesammelten Plastikabfällen neue Produkte herzustellen.

Im "Growth Track", die Kategorie für existierende Projekte, die weiter ausgebaut werden sollen, belegte das in Südafrika ansässige Sozialunternehmen Khwela Womxn den ersten Platz. Es wurde sowohl von der Jury als auch vom Publikum, das ebenso eine Stimme abgeben konnte, auf Platz eins gewählt. Die Initiative fördert junge Frauen in der südafrikanischen Tourismusbranche und stellt ihnen verschiedene Hilfsmittel und Ressourcen für die persönliche Entwicklung zur eigenständigen Einkommensgenerierung zur Verfügung. Auch das Projekt Getaboutable wurde von der Jury im Growth Track ausgezeichnet, dessen Gründerinnen, getrieben von eigens erlebten Leidensdruck, die Barrierefreiheit und Inklusion von Menschen mit Behinderungen im Tourismussektor fördern wollen.

Ein einzigartiger Wettbewerb

Die Social Entrepreneurship Competition in Tourism ist der erste und einzige Wettbewerb weltweit, der auf soziale Innovationen und soziales Unternehmertum im Tourismus ausgerichtet ist. Er zielt drauf ab, Sozialunternehmer*innen zu stärken, ihr Wachstum zu beschleunigen und ihnen Zugang zum Markt zu verschaffen. Teilnehmende haben die Chance, sich mit Expert*innen der Branche auszutauschen, an einem Mentoring-Programm teilzunehmen und internationale Aufmerksamkeit zu erlangen. Der Wettbewerb wurde initiiert von HNEE Dozentin Prof. Dr. Claudia Brözel, die im Studiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement auch ein Modul zu Social Entrepreneurship anbietet und Studierende sowohl in Theorie als auch Praxis mit einbezieht.

2021 Ein Rekordjahr an Bewerbungen

Eine 13-köpfige Jury, bestehend aus Tourismus-Expert*innen aus der ganzen Welt, berieten sich in den letzten Monaten über die in diesem Jahr insgesamt 132 eingereichten Bewerbungen, von denen 63 im Launch Track und 69 im Growth Track eingereicht wurden.

Basierend auf den Jury-Bewertungen erhielten zehn Finalist*innen von der Social Innovation Academy (SINA) ein zehnwöchiges Mentoring- und Coaching-Programm, das darauf ausgerichtet war, in Einzelgesprächen und Gruppensitzungen die Kenntnisse und Kompetenzen der Gründer*innen zu den Themen Pitching, Human-Centred Design, Business Modelling, und Impact Measurement zu stärken.

Competition Logo_neu

Weitere Informationen:
www.socialtourismcompetition.com

HNEE-Pressemitteilungen zum Wettbewerb
Rekordzahl an Bewerbungen für die Social Entrepreneurship Competition in Tourism 2021
Soziale Konzepte für die Tourismusbranche gesucht: Internationaler Wettbewerb startet in die dritte Runde
HNEE setzt auf Social Entrepreneurship im Tourismus
HNEE-Team unterstützt beim einzigartigen internationalen Wettbewerb „Social Entrepreneurship im Tourismus“

Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:           

Fachkontakt
Prof. Dr. Claudia Brözel
HNEE Dozentin Tourismuswirtschaft, Tourismusmarketing
Tel.: +49 3334 657-331
claudia.broezel@hnee.de

Lisa Hübner Moreno
Projektleiterin Social Entrepreneurship Competition in Tourism
Tel.: +49 30355 14557
lisa@lhubnerconsulting.com

Pressekontakt
Corinna Hartwig
Mitarbeiterin für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 3334 657-227
presse@hnee.de

Über die HNEE
Die HNEE ist national wie international Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus 57 Ländern studieren und mehr als 370 Beschäftigte forschen, lehren und arbeiten an der modernen Campushochschule inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft vor den Toren Berlins. An den vier Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft können in aktuell 20 und zum Teil deutschlandweit einzigartigen Studiengängen Kompetenzen in den Bereichen Naturschutz, Waldwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement erworben werden.

www.hnee.de