Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Aktuelles » Presseportal


Stadt Eberswalde und die HNE Eberswalde legen Grundstein für die Stiftung „WaldWelten"

Was lange währt, wird nun Stiftung. Am 24. Juni 2010 legten um 12: 30 Uhr im Rathaus der Bürgermeister der Stadt Eberswalde Friedhelm Boginski und der Präsident der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde Prof. Dr. Günther Vahrson mit der Unterzeichnung der Stiftungsdokumente den Grundstein für die Stiftung „WaldWelten“. Nach mehrjähriger Vorbereitung kann nunmehr der Aufbau des Landesarboretums Brandenburg in Angriff genom-men werden. Ziel der in Eberswalde ansässigen Stiftung ist die wissenschaftliche Erforschung und die allgemein-bildende Darstellung des Ökosystems Wald. In der Prämabel der Stiftungssatzung heißt es weiter: „Die Stiftung will dabei vor allem auch die Zusammenarbeit entsprechender Institutionen, Behörden und kommunaler und landes-eigener Einrichtungen unterstützen.“ Die Förderung internationaler Kontakte und Projekte gehört ebenso dazu. Die Stiftung „WaldWelten“ möchte zudem Forschung, Kultur und Bildung für Besucher erlebbar machen.
Auf einer Waldfläche von ca. 150ha  zwischen Eberswalde und Spechthausen werden in den nächsten Jahrzehnten fremdländische Waldformationen gepflanzt.  Diese dienen der Erforschung möglicher Folgen der vorhergesagten Klimaveränderungen auf die heimischen Wälder. Das Konzept knüpft an die mittlerweile knapp 60- jährigen Versuchsbauten von Prof. Horst Lyr, dem ehemaligen Direktor des Forstbotanischen Gartens, an.
Waldwelten und Erlebnisachse Schwärzetal
Die Stiftung „WaldWelten“ ist auch ein wichtiger Baustein bei der  zukünftigen Entwicklung des städtischen Projekts „Erlebnisachse Schwärzetal“. Bürgermeister Friedhelm Boginski begrüßt die Stiftungsgründung: „ Die WaldWelten stehen unserer Stadt, die schon traditionell den Beinamen Waldstadt mit sich führt, sehr gut zu Gesicht. Ich freue mich darüber, dass wir einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit mit unserer Hochschule vorangekommen sind. Auch auf dem Weg, die „Erlebnisachse Schwärzetal“ zu bereichern.“ Prof. Harald Schill, Direktor des Forstbotanischen Gartens, sagt: „Dies ist ein guter Tag für Stadt, Hochschule und Land Brandenburg sowie eine große Chance für die Waldforschung.“

2010-06-24_PM-Grundsteinlegung-Waldwelten.pdf