Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

BMEL- Kooperationsprojekt HühnerHolz

Entwicklung von holzbasierten Stallkomponenten zur Verbesserung des Tierwohls im Stall

Gesamtziel des Vorhabens ist die Verbesserung des Tierwohls von Hühnern und anderem Geflügel durch die gezielte Substitution von erdölbasierten Materialien (Kunststoffen) im Stall durch biobasierte bzw. nachwachsende Rohstoffe. Dazu werden unterschiedliche Holzarten, Material- und Modifikationskombinationen, neue Konstruktionen, sowie ökologische Beschichtungen, sowie der Einsatz von alternativen biobasierten Rohstoffen in festen und mobilen Hühnerställen an exemplarischen Stallkomponenten hinsichtlich verschiedener Aspekte untersucht. Exemplarische Stallkomponenten werden auf Basis nachwachsender Rohstoffe neu konzipiert und unter realen Bedingungen die Auswirkungen auf das Tierwohl näher untersucht.

Schwerpunkt des Teilvorhabens am Fachbereich Holzingenieurwesen ist die Entwicklung von holzbasierten Stallkomponenten zur Verbesserung des Tierwohls im Stall, mit besonderer Berücksichtigung von Materialanalysen und –entwicklung sowie die Konzeptionierung von holzbasierter Stallkomponenten.

Partner des Forschungsprojektes

HNEE, Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz, Fachgebiet Ökologische Tierhaltung - Teilprojekt "Monitoring/ Tierwohluntersuchungen; Auswirkungen der entwickelten Stallkomponenten auf das Tierwohl"

Stallbau Weiland GmbH & Co.KG - Teilprojekt "Entwicklung und Tests; Materialkonzeptionierung und Fertigung von Funktionsmustern"

Die Bearbeitung des Vorhabens erfolgt in Kooperation mit der Ucker-Ei GmbH, Gut Ravensmühle, Bauernhof Weggun GbR, Landgut Geelhaar und Familie Lenz.

Förderrahmen

Förderkennzeichen: 2220HV012A

Projektzeitraum: 01.09.2020 bis 31.08.2023

BMEL_Förderkennzeichenfnr_logo_mit           Charta_fuer_Holz

Projektleiter und Ansprechpartnerin

Prof. Dr.-Ing. Alexander Pfriem (alexander.pfriem(at)hnee.de)
Anja Kampe M.Sc. (anja.kampe(at)hnee.de)