Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Holzingenieurwesen » Forschung am Fachbereich » madera wood research » Kontakt zu Mitarbeitern


madera logo

                               

Kontakt zu unseren Mitarbeitern









MitarbeiterPan

(c) 6/2017



Ulrich Schwarz

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz

Projektleiter

Professur für Gestaltung, Konstruktion und Herstellung von Produkten aus Holz, Qualitätssicherung, Klebetechnik, Produktentwicklung

+49 3334 - 657 374

Ulrich.Schwarz@hnee.de



Dies ist ein Beispielbild und kann ersetzt werden.

Prof. Dr.-Ing. Volker Thole

Projektleiter

Professur für Produktion und Verwertung von Holzwerkstoffen, Fertigungs- und Verfahrenstechnik Holzwerkstoffe

+49 03334 - 657 390

Volker.Thole@hnee.de



Dies ist ein Beispielbild und kann ersetzt werden.

Dipl.-Ing. (FH) Philipp Kuttner

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entwicklung von Projekten/Produkten/Methoden, Lasertechnik, Plasmatechnik

+49 3334 - 657 120

Philipp.Kuttner@hnee.de



Christoph Winkler

Dipl.-Ing. (FH) M. Sc. Christoph Winkler

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Entwicklung von Projekten/Produkten/Methoden, Rheologie, Mess- und Regeltechnik, elektrisch leitfähige Klebstoffe

+49 03334 - 657 369

Christoph.Winkler@hnee.de



Michael Günther

Dipl.-Ing. (FH) Michael Günther

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Physikalische Prüfmethoden, Bauphysik, Klimatechnik

+49 03334 - 657 365

Michael.Guenther@hnee.de



Christian Müller

Dipl.-Ing. (FH) Christian Müller

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mikroskopische Prüfmethoden

+49 03334 - 657 386

Christian.Mueller@hnee.de



Michael Oertel

Dipl.-Ing. Michael Oertel

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Prüfstandsentwicklung, Sondermaschinen, Verfahrenstechnik

+49 03334 - 657 116

Michael.Oertel@hnee.de



Vielen Dank an alle ehemaligen Mitarbeiter


M. Sc. Andreas Gade

Dipl.-Ing. (FH) Guido Eichbaum

Dipl.-Ing. (FH) Fabian Wulf

Dipl.-Des. Stefanie Silbermann

Dipl.-Ing. Franz Zumpe

Dipl.-Ing. (FH) Magnus Hoffmann


und an die zahlreichen studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte, die unsere Arbeit unterstützt haben.