Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Forschungsprojekte » Abgeschlossene Projekte » Aufstieg durch Bildung

Aufstieg durch Bildung: AdBEtablierung, erste Förderphase

„Konzeption berufsbegleitender Weiterbildungsangebote an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde — durchlässig, nachhaltig, praxisnah“

Laufzeit: 10/2011 – 03/2015

 

Projektbeschreibung

Das lebenslange Lernen spielt bei der strategischen Entwicklung und Profilierung der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde eine immer größere Rolle. Damit greift sie die Forderungen der Hochschulstrukturkommission des Landes Brandenburg auf, neben der konsequenten Fortführung und Weiterentwicklung des nachhaltigen Lehr- und Forschungsprofils den Bereich der Weiterbildung bei der strukturellen Entwicklung der Hochschulen des Landes stärker auszubauen. Das Projekt „Konzeption berufsbegleitender Weiterbildungsangebote an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde – durchlässig, nachhaltig, praxisnah“ stellt aufgrund der konkreten Entwicklung von Weiterbildungsprogrammen und übergeordneten Auseinandersetzung mit Fragen der Weiterbildung und des lebenslangen Lernens in diesem Rahmen einen wichtigen praktischen und konzeptionellen Anknüpfungspunkt dar.

Im Projektverlauf wurden bereits bestehende Ideen und Ansätze aufgegriffen und weiterentwickelt um das Angebot an wissenschaftlicher Weiterbildung und Qualifizierung auszubauen und damit die HNEE als wichtigen Bildungsanbieter und gesellschaftlichen Akteur in der Region weiter zu profilieren. Übergreifendes Ziel des Projekts war es, innovative Angebote und Formate für ein lebenslanges Lernen zu entwickeln, die Menschen und Organisationen befähigen, zukunftsgerichtet und selbstorganisiert unter sich ändernden Rahmenbedingungen und im Einklang mit den Herausforderungen nachhaltiger Entwicklung handeln zu können.

 

Projektergebnisse

Im Rahmen des Projektes konnten zwei innovative Programme für lebenslanges Lernen mit jeweils unterschiedlichen Inhalten und Zielgruppen in zwei fachspezifischen Teilprojekten entwickelt werden. Sie sind bundesweit einzigartig und befähigen Menschen, zukunftsgerichtet und selbstorganisiert unter sich ändernden Rahmenbedingungen und im Einklang mit den Herausforderungen nachhaltiger Entwicklung handeln zu können:

Die erste Förderphase (Förderdauer: 10/2011 - 03/2015) des Projekts ist seit März 2015 abgeschlossen. Die Ergebnisse zum Teilprojekt "Soziale Landwirtschaft" finden Sie hier.

 

Publikationen

Braun, Ch. L., Häring, A. M., Specht, J. (2014): Sozialen Innovationen in der Landwirtschaft: Was kennzeichnet Innovatoren? (Postervortrag) GEWISOLA, 17. bis 19. September 2014, Göttingen.

Braun, Ch. L.; Specht, J.; Häring, A. M. (2014): Kompetenzbedarfe und Weiterbildungswege für die landwirtschaftliche Diversifizierung (1): Lebensmittelverarbeitung und Vermarktung. Arbeitspapier. Schriften zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 1/2014. HNE Eberswalde, Eberswalde.

Braun, Ch. L., Specht, J., Wenz, K. (2015): Welche Kompetenzen befähigen zur landwirtschaftlichen Diversifizierung? In: Häring, A.M., Hörning, B., Hoffmann-Bahnsen, R., Luley, H., Luthardt, V., Pape, J. und G. Trei (Hrsg.): Am Mut hängt der Erfolg! Rückblicke und Ausblicke auf die ökologische Landbewirtschaftung. Beiträge zur 13. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau. 17-20. März 2015, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Berlin: Verlag Dr. Köster.

Braun, Ch. L.; Specht, J.; Wenz, K..; Birk, I.; Häring, A. M. (2014): Kompetenzbedarfe und Weiterbildungswege für die landwirtschaftliche Diversifizierung (3): Bauernhofpädagogik. Arbeitspapier. Schriften zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 3/2014. HNE Eberswalde, Eberswalde.

Molitor, Heike; Nölting, Benjamin; Rieken, Henrike (2014): Praxisnetzwerke für die Lehre. In: Deutsche UNESCO-Kommission e.V. (Hrsg.): Hochschulen für eine nachhaltige Entwicklung. Netzwerke Fördern, Bewusstsein verbreiten. Bonn: Deutsche UNESCO-Kommission, S. 60. (ISBN 978-3-940785-59-6)

Nölting, Benjamin; Pape, Jens (2015): Ein Ideenlabor für Nachhaltigkeit: Forschendes Lernen im berufsbegleitende Masterstudiengang Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement. In UmweltWirtschaftsForum, DOI 10.1007/s00550-015-0358-3 (Print ISSN 0943-3481).

Nölting, Benjamin (2015): Nachhaltigkeit studieren? Interview mit Dr. Benjamin Nölting. In: arbeitsmarkt Umweltschutz l Naturwissenschaften hrsg. vom Wissenschaftsladen Bonn, 23 (15/2015) vom 25.3.2015.

Nölting, Benjamin; Schäpke, Niko; Pape, Jens (2013): Nachhaltigkeitskompetenzen in Unternehmen und Organisationen. Konzeptionelle Überlegungen zur Gestaltung eines karrierebegleitenden Weiterbildungsmasters. In: Die Unternehmung 67 (2/2013), S. 174-193. (ISSN 0042-059X)

Nölting, Benjamin; Pape, Jens; Kunze, Britta (i.V. 2015), Nachhaltigkeitstransformation als Herausforderung für Hochschulen — Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde auf dem Weg zu transdisziplinärer Lehre und Forschung. In: Leal, Walter (Hrsg.), Forschung für Nachhaltigkeit an deutschen Hochschulen, Frankfurt a.M. etc.: Peter Lang Verlag.

Specht, J. (2015). Strategische und organisatorische Planung von Anrechnung. In: Cendon, E., Eilers-Schoof, A., Flacke, L. B., Hartmann-Bischoff, M., Kohlesch, A., Müskens, W., Seger, M. S.,

Specht, J., Waldeyer, C. und D. Weichert: Handreichung: Anrechnung, Teil 1. Ein theoretischer Überblick. Handreichung der wissenschaftlichen Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen", S. 17-25.

Specht, J., Braun, Ch. L. und Häring, A. M. (2015): Von Kompetenzbedarfen in der Sozialen Landwirtschaft zur Konzeption einer Wissenschaftlichen Weiterbildung. In: Häring, A. M., Hörning, B., Hoffmann-Bahnsen, R., Luley, H., Luthardt, V., Pape, J. und G. Trei (Hrsg.): Am Mut hängt der Erfolg — Rückblicke und Ausblicke auf die ökologische Landbewirtschaftung. 13. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, 17.-20. März 2015, S. 580 — 583.

Specht, J., Braun, Ch. L. und A. M Häring (2015): Wissenschaftliche Weiterbildung „Soziale Landwirtschaft“ (Hochschulzertifikat) Grundlagen zu Inhalt, Organisation und Finanzierung. Konzeptpapier

Specht, J., Braun, Ch. L., Weber. M. und A. M. Häring (2015): Pilotmodul „Einführung in die Soziale Landwirtschaft“. Evaluation des berufsbegleitenden Weiterbildungsmoduls. Arbeitspapier

Specht, J.; Braun, Ch. L; Wenz, K.; Häring, A. M. (2014): Kompetenzbedarfe und Weiterbildungswege für die landwirtschaftliche Diversifizierung (4): Soziale Landwirtschaft. Arbeitspapier. Schriften zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 4/2014. HNE Eberswalde, Eberswalde.

Specht, J., Braun, Ch., Wenz, K., Häring, A. M. 2013. Lernen für die Entwicklung des ländlichen Raums: Welche Kompetenzen ermöglichen Resilienz? In: SGA; ÖGA. (Hrsg.): Grenzen der Qualitätsstrategie im Agrarsektor, 41. Jahrestagung der Schweizer Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie und 23. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie, Tagungsband 2013. ETH Zürich, Zürich, 12. -14. September 2013, S.147.

Specht, J. und A. M. Häring (2014): Berufsbegleitendes Studienangebot „Landwirtschaftliche Diversifizierung: Soziale Landwirtschaft (M.A.)“. Grundlagen zu Inhalt, Organisation und Finanzierung. Konzeptpapier

Specht, J.; Wenz, K.; Weber, M.; Häring, A. M.; Braun, Ch. L. (2013): Wandel im ländlichen Raum: Von Wandlungsprozessen zu neuen Kompetenzbedarfen. Arbeitspapier. Schriften zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 1/2013. HNE Eberswalde, Eberswalde

Specht, J., Braun, Ch. L., Häring, A. M., Wenz, K. 2013: Lifelong learning to cope with change: the needs for competence among farmers in north-eastern Germany. In: Rural resilience and vulnerability. The rural as locus of solidarity and conflict in times of crisis. XXVth Congress of the European Society for Rural Sociology, 29 July – 1 August 2013, Florence / Italy (e-proceedings: http://www.florenceesrs2013.com/wp-content/uploads/2012/07/ESRS2013_eProceedings.pdf), S. 79-80.

Weber, M.; Braun, Charis L.; Specht, J. (2014): Die Stakeholderanalyse als Werkzeug zur Identifizierung von Kooperationspartnern. Arbeitspapier.

Wenz, K..; Specht, J.; Häring, A. M. (2014): Kompetenzbedarfe und Weiterbildungswege für die landwirtschaftliche Diversifizierung (2): Agrartourismus. Arbeitspapier. Schriften zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Land- und Lebensmittelwirtschaft. 2/2014. HNE Eberswalde, Eberswalde.

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

.