Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Nachhaltige Moornutzung (TP 05)

Ziele

Moore sind gigantische Speicher fĂŒr Kohlenstoff, Stickstoff und viele andere NĂ€hrstoffe. Wird ein Moor fĂŒr Nutzungszwecke entwĂ€ssert, setzt die Mineralisierung des Moorsubstrats Torf ein. Dadurch werden erhebliche Mengen CO2 ausgestoßen; entwĂ€sserte Moore stellen mit 2-5% der gesamten Treibhausgase die grĂ¶ĂŸte Einzelquelle außerhalb des Energiesektors dar. Durch Anhebung der WasserstĂ€nde könnten diese Prozesse der Bodendegradierung gestoppt werden.
Ziel des TP 05 ist die Entwicklung standortbezogener Handlungsstrategien fĂŒr nachhaltige Nutzungsoptionen landwirtschaftlich genutzter Niedermoore und deren Aufbereitung in einem webbasierten Entscheidungs- und Bewertungssystem. Die Nutzung von Klarwasser wird in besonderer Weise beachtet und bewertet.

Vorgehensweise

Die Moore in der Randow-Welse- sowie in der Lietzengraben-Niederung werden durch Auswertung vorhandener Geo-Daten und ergĂ€nzt durch Ergebnisse aus anderen TP des Bereiches Landnutzung hinsichtlich ihrer derzeitigen Standorteigenschaften bewertet und Potenziale fĂŒr eine alternative Landnutzung zugeordnet. FĂŒr beide Bewertungsschritte werden entsprechende Methoden entwickelt und iterativ geprĂŒft. In enger Zusammenarbeit mit den anderen TP und den kĂŒnftigen Nutzern wird das Entscheidungs- und Bewertungssystems entwickelt, geprĂŒft und verifiziert. Den EntscheidungstrĂ€gern wird schließlich ein Onlinetool zur VerfĂŒgung gestellt, das prĂ€zise Empfehlungen fĂŒr eine nachhaltige Moornutzung unter besonderer Beachtung von Klarwasser zur StĂŒtzung des Wasserhaushaltes geben kann.