Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Monitoring Brandmoore Lieberose

Wachtel_2019_Kartierung

Wachtel_2019_Carexbult

Wachtel_2019_Grillkohle



Projekttitel:
Monitoring von drei Mooren mit Brandgeschehen im Natura 2000-Gebiet "Lieberoser Endmoräne und Staakower Läuche" auf Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg

Hintergrund:
Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg und die Hochschule Eberswalde starten das Gemeinschaftsprojekt Monitoring Brandmoore Lieberose auf Fl√§chen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Dieses Projekt widmet sich der Erforschung der Vegetationsentwicklung (Sukzession) nach Brandgeschehen auf Moorfl√§chen. Auf Fl√§chen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg in der Lieberoser Heide waren in den Jahren 2017 bis 2019 insgesamt ca. 700 ha von Waldbr√§nden betroffen, die sich teilweise auf oberfl√§chlich ausgetrocknete Moorfl√§chen ausgebreitet haben. Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg beauftragte ein Vegetations-Monitoring, welches von der AG Moor und Monitoring um Prof. Dr. Vera Luthardt konzeptioniert, eingerichtet und umgesetzt wird. Die Leitung des Projektes obliegt Dipl. Landschafts√∂kologin Corinna Schulz. Die Projektlaufzeit ist von April bis Dezember 2020.

Projektziel:
Projektziel ist die Erforschung und Dokumentation der Vegetationsentwicklung (Sukzession) nach Brandgeschehen auf Moorflächen. Ein Forschungsschwerpunkt des Projektes liegt auf der Anwendung von Methoden der Fernerkundung.

Ansprechpartnerin:
Bei Fragen oder Anregungen zum Projekt, können Sie sich an unsere Projektmitarbeitende Silke Finn Wachtel wenden.

Silke Finn Wachtel
Hochschule f√ľr Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
FG Vegetationskunde und Angewandte Pflanzenökologie
Schicklerstraße 5
16225 Eberswalde
Email: silke.wachtel@hnee.de