Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Netzwerk Moorschonende Stauhaltung

Link 
Bild1

Fotos 1 & 2: C. Dammann, Fotos 3 & 4: T. L√ľdicke

Netzwerk Moorschonende Stauhaltung (NeMoS)

Projektleitung: Prof. V. Luthardt, Fördersumme: 190.126 EUR, Förderzeitraum: 2018-2020

Kooperationspartner: Landschaftsförderverein Nuthe-Nieplitz e.V.

 

Hintergrund

In Brandenburg werden von ca. 170.000 Hektar Moorb√∂den 110.000 Hektar als Gr√ľnland bewirtschaftet. Dieses Moorgr√ľnland ist fast ausschlie√ülich tiefenentw√§ssert, wodurch gro√üe Mengen klimasch√§dlicher Gase freigesetzt werden, die B√∂den zunehmend degradieren und der Lebensraum f√ľr feuchtliebe und moortypische Arten verloren geht. Brandenburg f√ľhrte zum Erhalt dieser Moorb√∂den 2016 erstmals die Agrar-, Umwelt- und Klimaschutzma√ünahme (AUKM) Moorschonende Stauhaltung ein, mit dem Ziel, durch ganzj√§hrig hohe Wasserst√§nde (10 cm unter Flur) die klimasch√§dliche Wirkung vormals entw√§sserter Moor- und Anmoorb√∂den zu verringern bzw. gering zu halten.

F√ľr die nachhaltige und klimaschonende Landnutzungsma√ünahme Moorschonende Stauhaltung werden durch einen technischen Dienstleister Stauh√∂hen f√ľr jede Fl√§che festgelegt, die regelm√§√üig √ľberpr√ľft werden. Zwischen dem 01.06. und 15.10. des Jahres kann f√ľr die Nutzung der Gr√ľnlandfl√§chen eine Absenkung der Wasserst√§nde auf 20-30 cm unter Flur erfolgen. Der Einsatz von D√ľnge- und Pflanzenschutzmitteln ist untersagt. Im Gegenzug bekommen die Landwirt*innen 387 Euro pro Hektar und Jahr.

Um eine l√§ngerfristige F√∂rderung der neuen Ma√ünahme zu rechtfertigen, soll die Moorschonende Stauhaltung auf ihre Wirksamkeit hin gepr√ľft werden. Dazu widmet sich die Hochschule f√ľr nachhaltige Entwicklung Eberswalde zusammen mit dem Landschaftsf√∂rderverein Nuthe-Nieplitz e.V. der Qualifizierung und Implementierung der Ma√ünahme.

Weitere Informationen:

http://www.lfu.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.427130.de

http://www.lugv.brandenburg.de/cms/media.php/lbm1.a.3310.de/Moorschonende_Stauhaltung.pdf


Projektziele

Im Rahmen der dreijährigen Förderzeit werden in Kooperation mit dem Landschaftsförderverein Nuthe-Nieplitz e.V. folgende Projektziele angestrebt:

  • Die wissenschaftlich fundierte Evaluation der AUKM Moorschonende Stauhaltung auf drei Ebenen: So sollen die tats√§chlichen Auswirkungen der Ma√ünahme auf die Fl√§chen und auf den landwirtschaftlichen Betrieb analysiert sowie H√ľrden bei der Antragstellung f√ľr die Moorschonende Stauhaltung erfasst werden
  • Aufbau eines Netzwerkes zum Erfahrungsaustausch und der Kompetenzerweiterung der Akteure sowie die Bekanntmachung der AUKM Moorschonende Stauhaltung auf regionaler (Brandenburg) und nationaler Ebene
  • Vorstellung und Diskussion der Evaluationsergebnisse im Netzwerk und Ableitung von politischen und landwirtschaftlichen Handlungsempfehlungen zur Umsetzung der AUKM Moorschonende Stauhaltung
  • Aufbau, Bereitstellung und Verstetigung einer √∂ffentlich zug√§nglichen Vernetzungsplattform zum Austausch zu aktuellen Aspekten moorschonender Landnutzung




LL

 Dieses Vorhaben wird gef√∂rdert durch das Ministerium f√ľr L√§ndliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) im Rahmen des Entwicklungsprogramms f√ľr den l√§ndlichen Raum in Brandenburg und Berlin f√ľr die F√∂rderperiode 2014 bis 2020 Ma√ünahme M16 (Zusammenarbeit zur Implementierung ressourcenschonender Landnutzungsmethoden und Anbauverfahren sowie einer nachhaltigen Betriebsf√ľhrung). Die Zuwendung dieses Vorhabens setzt sich aus ELER ‚Äď und Landesmitteln zusammen. Betreut wird das Projekt durch den Projekttr√§ger ILB.