Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

BLIGS_logo_web

BLIGS

Blended learning - an innovative gate to success at Folk High Schools and similar institutions


Hintergrund

Die Idee zu diesem Projekt entstand dank der Zusammenarbeit mehrerer Institutionen der formalen und nicht-formalen Erwachsenenbildung aus verschiedenen europ√§ischen L√§ndern. Sie haben die Notwendigkeit erkannt, Menschen aus l√§ndlichen Gebieten beim Erwerb und der Verbesserung von Grundfertigkeiten und Schl√ľsselkompetenzen besser zu unterst√ľtzen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es f√ľr sie unerl√§sslich, die Methoden und Arbeitsformen des traditionellen Pr√§senzunterrichts mit Formaten des Blended Learning anzureichern und ihre Kurse attraktiver zu gestalten.


Zielsetzung

Das Projekt zielt darauf ab, festzustellen, ob Blended Learning eine Arbeitstechnik ist, die in Institutionen wie Heimvolkshochschulen und ähnlichen Einrichtungen erfolgreich eingesetzt werden kann. Außerdem sollen die erforderlichen Kompetenzen von Pädagogen in Einrichtungen der Erwachsenenbildung verbessert werden.

Innerhalb des Projektes sollen insbesondere ein methodisch-didaktischer Leitfaden sowie mehrere Kursangebote entwickelt und pilotiert werden.


Ansprechpartner*innen an der HNE

Martin Nobelmann +49 3334 657 358, Martin.Nobelmann@hnee.de

Prof. Dr. Anna Häring +49 3334 657 348, Anna.Haering@hnee.de


Weitere Partner

Am Projekt sind, neben der HNEE, folgende Einrichtungen beteiligt:

Polskie Uniwersytety Ludowe (Polen),

Zachodniopomorski Uniwersytet Ludowy (Polen),

Paasikiviopistoyhdistys ry (Finnland),

Koskelan Setlementti ry (Finnland),

Mancomunitat de la Ribera Baixa (Spanien),

bit Schulungscenter GmbH (√Ėsterreich),

Association Odyssée (Frankreich).


Laufzeit

Das Projekt ist im September 2020 gestartet und endet im August 2023.



logosbeneficaireserasmusright_de