Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Forschungsprojekte » Aktuelle Projekte » ÖkoKult

Wie gehen wir vor?

Kulturelle Leistungen sind nicht objektgebunden, sondern werden den Landschaften/ Landschaftselementen durch menschliche Individuen zugewiesen. Daher können kulturelle Landschaftsleistungen nicht direkt aus der Landschaft objektbasiert abgelesen werden, sondern müssen über sozialwissen-schaftliche Methoden erfasst werden. Wertezuweisungen erfolgen individuell auf Basis sozio-kultureller Werte und Normen, die jedoch infolge von Globalisierung und Individualisierung zunehmend durch einen persönlichen Wertekanon überlagert sein können. Daneben spielen individuelle tages-aktuelle Bedürfnisse eine entscheidende Rolle. Wertzuweisungen können also sowohl zeitlich als auch personell extrem variieren. Entsprechen Landschaften/ Landschaftselemente den persönlichen Bedürfnissen bzw. eignen sie sich zu deren Befriedigung, werden sie wertgeschätzt.

Da die Wahrnehmung kultureller Landschaftsleistungen von evolutionsbiologischen, soziokulturellen und situationsbedingten Faktoren beeinflusst wird, nutzen wir ein vielfältiges methodisches Instrumentarium, um den facettenreichen Untersuchungsgegenstand zu erfassen. Dazu gehören

Exkursionen

Quellenrecherchen

Konstellationsanalyse

Gespräche mit landschaftsprägenden Akteuren

„Beschreiben Sie uns Ihre Heide!“

Standardisierte Befragungen von Besuchern und Bewohnern.