Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Fachbereiche » Landschaftsnutzung und Naturschutz » Forschung » Forschungsprojekte » Aktuelle Projekte » Qualifizierung für KMU


Entwicklung, Erprobung und Implementierung eines Qualifizierungsprogramms für KMU zum Thema „nachhaltige Gebrauchsgüter“


Laufzeit: 01.02.2018 - 31.07.2019







Aktuelles

Stärken Sie die Weiterbildungsmöglichkeiten für die nachhaltige Wirtschaft und werden Sie Pilotteilnehmer*in!

Stand: November 2018


Sie wollen in Ihrem Unternehmen Nachhaltigkeitswissen aufbauen und gezielt nutzen? Wir bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit einer kostenlosen Teilnahme zur Erprobung von Weiterbildungskurse rund um das Thema nachhaltige Gebrauchsgüter mit langer Nutzungsdauer.


Für den Testlauf unserer Kurse (im Januar-März 2019) suchen wir Pilotunternehmen, die an einem oder mehreren der folgenden Qualifizierungskursen teilnehmen wollen:


  1. Entwicklung und Gestaltung grüner und fairer Gebrauchsgüter – Praktische Ansätze für kleine und mittlere Unternehmen
  2. Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Potenziale für die Entwicklung von nachhaltigen Produkten und Geschäftsmodellen
  3. Nachhaltigkeitsberichterstattung – Prozesse und Instrumente für eine Unternehmenssteuerung in Richtung Nachhaltigkeit
  4. Nachhaltigkeitsmarketing –  Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen


Die Kurse finden in Berlin statt und umfassen 1,5 Präsenztage und Online-Lernen.


Die Termine und Kursinhalte entnehmen Sie bitte den pdfs. Bei Fragen oder Interesse sprechen Sie uns gern an!

Wenn Sie an den Weiterbildungsangeboten als Pilotunternehmen teilnehmen wollen, senden Sie eine E-Mail an:
Nadine Dembski (ndembski@hnee.de) — Projektkoordination, Hochschule für nachhaltige Entwicklung.










Hintergrund des Projektes

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und zählen zu den Innovatoren für eine umweltverträgliche, zukunftsfähige Wirtschaft. Aufgrund von Begrenzungen sowohl in den personellen, zeitlichen und finanziellen Ressourcen als auch im vorhandenen Wissen zu Strategie-und Organisationsentwicklung sehen sich KMU allerdings Hemmnissen bei der Entwicklung und Gestaltung von umweltfreundlichen Gebrauchsgütern einschließlich neuer Nutzungsformen gegenüber. Eine Möglichkeit, diesen Engpass mit vertretbarem finanziellem Einsatz zu überwinden und entsprechende Impulse zu geben, ist eine Qualifizierung der Mitarbeiter*innen auf Hochschulniveau.

Unter Beachtung der bei KMU gängigen Rahmenbedingungen wie Zeitdruck, eingeschränkte Verfügbarkeit der Mitarbeiter*innen und geringe Spielräume bei Entwicklungsprozessen wurde an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNE Eberswalde) die innovative und hochgradig praxisrelevante berufsbegleitende Qualifizierung „Strategische Nachhaltigkeitsmanagement“ entwickelt, die mit überschaubarem Ressourceneinsatz realisiert werden kann. Seit dem Sommersemester 2014 werden wahlweise im Rahmen eines Masterstudiengangs oder einzelnen Zertifikatskursen Change Agents mit wachsender Nachfrage ausgebildet. Trotz der Abdeckung mehrere wichtiger Themen für Umweltpioniere aus den KMU nehmen bislang jedoch kaum Mitarbeiter*innen von KMU das Qualifizierungsangebot wahr.


Projektziele

Im Rahmen des Projektes sollen inhaltlich-fachliche Qualifizierungsangebote entwickelt werden, die KMU bei der Entwicklung und Gestaltung langlebiger beweglicher Konsumgüter und deren Einbettung in Wertschöpfungsketten, Geschäftsmodelle und Marketingkonzepte unter Verknüpfung mit der Unternehmensstrategie benötigen. Neben dem zu vermittelnden Fach- und Methodenwissen sollen in der Qualifizierung sozial-kommunikative, personale und handlungsorientierte Kompetenzen wie Konfliktmanagement, Motivation, Leadership und Entscheidungen unter Unsicherheit und Zeitdruck trainiert werden. Dabei sollen passfähige, flexible Qualifizierungsformate eine anspruchsvolle Kompetenzvermittlung auf wissenschaftlichem Niveau ermöglichen, die den restriktiven Rahmenbedingungen von KMU Rechnung trägt. Darüber hinaus soll das Schnittstellenmanagement und die Kommunikation zwischen KMU und Hochschule verbessert werden.

  

Projektteam

Prof. Dr. Benjamin Nölting: benjamin.noelting@hnee.de, 03334 - 657 335

Nadine Dembski:  nadine.dembski@hnee.de, 03334 - 657 313

 


Projektpartner

 


Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) GmbH

Potsdamer Str. 105, 10785 Berlin

www.ioew.de

Ansprechpartner*innen:

Christine Hobelsberger: christine.hobelsberger@ioew.de

Ria Müller: ria.mueller@ioew.de

 


 

 

 

UnternehmensGrün e.V., Bundesverband der grünen Wirtschaft 

Unterbaumstr. 4, 10117 Berlin 

www.unternehmensgruen.org

Ansprechpartnerin:

Dr. Katharina Reuter  reuter@unternehmensgruen.de

 


 





     

    gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt