Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

TOL Teaching Organic Literacy in Grundtvigian Style

Projektziele:

Entwicklung und Erprobung von Lehrveranstaltungen fĂŒr sozial benachteiligte Menschen,  unter besonderer BerĂŒcksichtigung der Methoden der HeimvolkshochschulpĂ€dagogik nach N.F.S. Grundtvig, welche insbesondere die Vermittlung von SchlĂŒsselkompetenzen in den Fokus rĂŒckt. Den inhaltlichen Schwerpunkt der Veranstaltungen bilden Themen der ökologischen und sozialen Landwirtschaft.

An dem EU-Projekt sind Partner aus Polen, Bulgarien, DĂ€nemark, Schweiz und Deutschland beteiligt.

Maßnahmen dazu sind u.a. die Erstellung eines Methodenhandbuches fĂŒr Lehrer sowie  die Entwicklung und Erprobung von Curricula in Polen und Bulgarien.


Hintergrund:

Empfehlung zu SchlĂŒsselkompetenzen fĂŒr lebensbegleitendes Lernen des EuropĂ€ischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006. Damit wurde ein Referenzrahmen fĂŒr acht Kompetenzen geschaffen, ĂŒber die jede BĂŒrgerin und jeder BĂŒrger verfĂŒgen sollte und auf deren Entwicklung in den Bildungs- und Berufsbildungssystemen der EU-Mitgliedstaaten besondere Aufmerksamkeit gerichtet werden sollte.

Im 19. Jahrhundert hat N.F.S. Grundtvig die theoretischen Grundlagen zur GrĂŒndung von Heimvolkshochschulen entwickelt und damit das dĂ€nische Bildungssystem grundlegend reformiert und bis heute entscheidend geprĂ€gt. Die GrundtvigpĂ€dagogik basiert auf Persönlichkeitsentwicklung und der Vermittlung von SchlĂŒsselkompetenzen. Dies geschieht in den sog. „langen Kursen“ der Heim- volkshochschulen, in denen die Teilnehmer*innen unter einem Dach zusammen leben und lernen.


Aktuelles:

Kick off meeting zum Projektstart in GrzybĂłw, Polen.


Ansprechpartner*innen der HNE:

Martin Nobelmann,  +49 3334 657 358, Martin.Nobelmann@hnee.de

Prof. Dr. Anna Maria HĂ€ring,  +49 3334 657 348, Anna.Haering@hnee.de


 

Weitere Partner:

ZIARNO - Stowarzynie Ekologiczno-Kulturalne (Polen)

Botanica Life Foundation (Bulgarien)

Brenderup Hojskole (DĂ€nemark)

SPUL Heimvolkshochschule in Radawnica (Polen)

Verein fĂŒr biologisch-dynamische Landwirtschaft (Schweiz)

Gemeinde AdamĂłw in der Region Lublin (Polen)



Laufzeit und Förderung:

EU flag-Erasmus+_vect_POS

Das Projekt ist im September 2017 gestartet und endet im August 2020.

Es wird gefördert im Rahmen der Leitaktion 2 "Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewÀhrten Verfahren" des Programms Erasmus+ der EuropÀischen Union.