Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Bis 2015: Masterarbeiten

Wagner, Johanna. 2015. Vergleichende Bewirtschaftungs- und Produktionskostenanalyse von zwei ausgew√§hlten Standorten in Deutschland und Litauen ‚ÄĒ ‚ÄěStauts quo‚Äú und Entwicklungsm√∂glichkeiten beider Betriebe unter Ber√ľcksichtigung der GAP 2014-2020 (Betreuung: A.M. H√§ring / J. Pape)

Roth, Hans. 2015. Untersuchung der Verarbeitung und des Handels von √∂kologischen Lebensmitteln unter Gesichtspunkten der Konventionalisierungsdebatte (Betreuung: A.M. H√§ring / W. Schwertner)

N√§kel, Franziska. 2015. Change Management als Beitrag zum Erfolg - Die Bio-Branche im Wandel (Betreuung: A.M. H√§ring / W. Schwertner)

Fr√§√üdorf, Thomas. 2015. Zielgruppenanalyse von Bio-Lieferdiensten zur Optimierung des Marketing - Empirische Analyse von Kundenstrukturen und Kaufmotiven am Fallbeispiel "Brodowiner √Ėkokorb (Betreuung: A.M. H√§ring / Ch. Braun)

Gl√§√ü, A. 2014. Bio in der Au√üer-Haus-Verpflegung: Analyse und Bewertung von Belieferungsm√∂glichkeiten f√ľr bayerische Gastronomiebetriebe √ľber den Gro√ühandel sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Erh√∂hung des regionalen Bio-Angebots

Susanne, A. 2014. Landwirtschaftliche Diversifikation durch Bauernhofpädagogik (Betreuung mit Judith Specht).

Reißlandt, Mario. 2014. Raumpioniere mit landwirtschaftlichem Betrieb als Impulsgeber in peripheren Räumen in Nordostdeutschland (Betreuung mit Katrin Wenz).

Voigt, Paula. 2014. Analyse von Politikinstrumenten zur nachhaltigen Sicherung und Weiterentwicklung lokaler und regionaler Nahrungsmittelversorgung in Deutschland (in Kooperation mit ZALF).

Kleimann, Maria. 2014. Die Bedeutung veganer Gastronomie als Reisebaustein f√ľr Berlin Reisende (Betreuung mit D√∂rte Beyer)

Lehmann, Katrin. 2014. Herausforderungen bei der Markteinf√ľhrung unternutzter Getreidearten wie Emmer und Einkorn in (Bio)-B√§ckereien

Bahr, Maria Katharina. 2013. Analyse und Handlungsempfehlungen f√ľr die Kommunikation regionaler Produkte in der Gastronomie im Land Brandenburg.

Hub, Anna. 2013. Risikoorientierung im √Ėko-Kontrollverfahren - Empirische Analyse von Einflussfaktoren der Abweichungsbewertung anhand von Kontrollstellendaten (in Kooperation mit PCU Deutschland).

Stiehler, L. 2013. Agro-Biodiversit√§t Erhalt durch Schaffung von M√§rkten.

Utke, Norman. 2013. Anpassung der Grundfuttermechanisierung von Schafbetrieben auf sich √§ndernde wirtschaftliche und klimatische Bedingungen im Land Brandenburg ‚ÄĒ eine √∂konomische Analyse aufgrund einzelbetrieblicher Modellrechnungen (Betreuung mit S.v. M√ľnchhausen).

Thier, L. 2013. Ans√§tze zum Aufbau eines bedarfsorientierten Sortiments f√ľr den Betriebstyp Reformhaus - Ist-Analyse anhand von Scannerdaten.

Braun, Charis Linda. 2012. Vermarktungsstrukturen √∂kologischer Ziegenmilchprodukte aus Deutschland.

K√ľgler, H. 2012. Urban Gardening. Die Zukunft der st√§dtischen Entwicklungshilfe in Kolumbien? Ein Beispiel aus Medellin.

Blodau, S., 2011. Innovationsmotor √Ėkolandbauforschung - eine exemplarische Bestandsaufnahme (in Kooperation mit B√ĖLW).

Knaack, K., 2011. Empfehlungen zur Einf√ľhrung einer Social-Media-Kommunikation im Bereich Naturkosmetik - dargestellt am Beispiel i+m Naturkosmetik.

L√≥pez Daza, H. I., 2011. Evaluaci√≥n de la comercializaci√≥n de alimentos ecol√≥gicos des subsistecia por organizaciones civiles in Colombia y su potencial de mejoramiento economico para las famillas campesina participantes.

Rolle, E., 2011. Anpassungskapazit√§ten von landwirtschaftlichen Betrieben in Brandenburg an den Klimawandel - eine Fragebogenstudie.

Walter, K.-Ch., 2011. Wahrnehmung und Akzeptanz der Verbraucher zum Thema (Agro-)Biodiversit√§t dargestellt am Beispiel M√§rkisches Landbrot GmbH.

Haagen, S., 2010. Evaluation des Bio-Einkaufsf√ľhrers - Bundesprogramm √Ėkologischer Landbau (in Kooperation mit M. Wimmer, F√ĖL e.V).

K√∂ster, M., 2010. Biotrend in der Schule? Stand und Entwicklung der Bioschulverpflegung in Brandenburg (betreut mit H. Lul

Pampel, K., 2010. Bedeutung des Konsumentenverhaltens auf Auspr√§gung des Product Carbon Footprint (last dirty mile) - dargestellt am Beispiel M√§rkisches Landbrot (in Kooperation mit M√§rkisch Landbrot) (2. Gutachten).

Schacher, H., 2010. Regionale Vertragslandwirtschaft in der Schweiz als Element nachhaltiger Entwicklung.

Scheerer, S., 2010. Category Management im Naturkostfachhandel am Beispiel der Naturgut GmBH.

Stiffel, B., 2010. Regionale Schulmilch als Beitrag zu einer nachhaltigen Kinderern√§hrung - dargestellt am Beispiel Berlin. Ausgezeichnet mit dem Sparkassenpreis 2011.

Wiebe, N., 2010. Markenmythos Demeter - Eine Analyse der Brand Personality.

Felger, J., 2009. Soziale Auswirkungen der √Ėkologischen Landwirtschaft (Universit√§t Kassel) (betreut mit Dr. Katrin Hirte).

Leucht, C., 2009. Entscheidungsprozesse in der Aufnahme von biologischen Produkten in der Au√üer-Haus-Verpflegung in MW (betreut mit Prof. Horst Luley).

Zwiers, T., 2009. Kundenwahrnehmung der Demeter-Aktiv-Partnerschaft (in Kooperation mit Demeter-Verband).

Kutzner, S., 2008. Aufgabenfelder und Inhalte des Fachbereiches ‚ÄěLandschaftsnutzung und Naturschutz‚Äú der Hochschule f√ľr nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Kontext von Bildung f√ľr nachhaltige Entwicklung (Universit√§t Rostock) (betreut mit Dr. Eckhard Festerling).

Lueg, R., 2004. Market potential of processed organic products of Argentina. Universit√§t Hohenheim.

Cordero, V., 2003. Assessment of the Human Resource Management of Smallholders in the Province of Aklan, Phillipines. Universit√§t Hohenheim.

Eichert, C., 2003. Zustand und Entwicklungsaussichten des Bio-Angebots im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Universit√§t Hohenheim.