Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Aktuelle Veranstaltungen




Zukunftsdialog Ökolandbau – Transfer angewandter Forschung, 6. Oktober 2022 auf dem Gut Kienberg, Golßen/ Unterspreewald  

Der „Zukunftsdialog Ökolandbau – Transfer angewandter Forschung" bringt Expert*innen aus Wissenschaft, Beratung und Praxis ins GesprĂ€ch. Die Tagung wird seit 2016 gemeinsam mit dem Julius KĂŒhn-Institut (JKI) an der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) ausgerichtet. Sie richtet sich an Landwirt*innen der Region, Berater*innen des Ökolandbaus, (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen und Studierende der Hochschulen, aber auch an Politiker*innen, Journalist*innen, Vertreter*innen von Behörden des Bundes und der LĂ€nder sowie Verbandsvertreter*innen.

Zu wechselnden Themen aus dem Ökologischen Landbau sollen neue Lösungswege diskutiert und aufgezeigt werden. Dabei sollen verstĂ€rkt Impulse aus der Praxis des Ökolandbaus aufgenommen werden.

2022 - BiodiversitĂ€tsmaßnahmen auf dem Betrieb erfolgreich umsetzen

Donnerstag, den 06.10.2022 von 11:00 bis 16:00 Uhr

auf dem Gut Kienberg, Mahlsdorf 18a (BergschĂ€nke), 15938 Golßen/Unterspreewald

Download Programm
Infoseite und Anmeldung hier




HNEE Feldtag "Mischkulturen und Untersaaten"

am Dienstag, den 14.06.2022 von 10:00 bis 15:00 Uhr                                                                                                                                           auf der Lehr- und Forschungsstation Wilmersdorf der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde                                                          Wilmersdorfer Str. 23,16278 AngermĂŒnde/Wilmersdorf

PrÀsentiert werden aktuelle Forschungsprojekte mit besonderem Schwerpunkt auf den Anbau von Untersaaten und Gemengen.

Aufgrund der pandemiebedingten Planungsunsicherheit, ist eine Anmeldung fĂŒr die VortrĂ€ge und den Rundgang per E-Mail erforderlich. Das Veranstaltungsformat wird an die im Juni geltenden Corona-Regeln angepasst, worĂŒber wir Sie im Vorfeld rechtzeitig informieren werden.

Hier finden Sie das Programm

VortrÀge:

Untersaaten (Andreas Tietze, LFA Mecklenburg-Vorpommern)

WinterzwischenfrĂŒchte und Gemengeanbau (Dr. Herwart Böhm, ThĂŒnen-Institut fĂŒr Ökologischen Landbau)



RĂŒckblick auf den ​​​​​​​Zukunftsdialog Ökolandbau am 28.10.2021

Der „Zukunftsdialog Ökolandbau – Transfer angewandter Forschung" bringt Expert*innen aus Wissenschaft, Beratung und Praxis ins GesprĂ€ch.                                                                            Die Tagung wird seit 2016 gemeinsam mit dem Julius KĂŒhn-Institut (JKI) auf den FlĂ€chen der LFS Wilmersdorf ausgerichtet. Sie richtet sich an                                                              Landwirt*innen der Region, Berater*innen des Ökolandbaus, (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen und Studierende der Hochschulen, aber auch                                                                              an Politiker*innen, Journalist*innen, Vertreter*innen von Behörden des Bundes und der LĂ€nder sowie Verbandsvertreter*innen.

Zu wechselnden Themen aus dem Ökologischen Landbau sollen neue Lösungswege diskutiert und aufgezeigt werden. Dabei sollen verstĂ€rkt                                                                          Impulse aus der Praxis des Ökolandbaus aufgenommen werden.

Thema 2021: KleegrĂ€ser, Luzerne und Gemengepartner – Sorten, Anbau und Nutzen unter dem Aspekt von Klimawandel und BiodiversitĂ€t

Donnerstag, den 28.10.2021 von 10:00 bis 13:00 Uhr                                                                                                                                                                                                                              auf der Lehr- und Forschungsstation Wilmersdorf der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde                                                                                                                          Wilmersdorfer Str. 23,16278 AngermĂŒnde/Wilmersdorf

Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt unter Einhaltung der geltenden Covid-Hygienevorschriften. FĂŒr eine Teilnahme mĂŒssen Sie                                                                            bitte negativ getestet, geimpft oder genesen sein.

Kleegras und Luzerne dienen im Ökologischen Ackerbau neben der Futtermittelerzeugung vor allem der Stickstofffixierung, der P-Mobilisierung,                                                                                dem Humusaufbau und der mehrjĂ€hrigen Bodenruhe. Eine erfolgreiche Bestandesetablierung ist daher sehr wichtig, jedoch oft nicht immer                                                                                      einfach zu realisieren. Welche Futterleguminosen-Grasgemenge und welches Ansaatverfahren (Untersaat oder Blanksaat) zum jeweiligen                                                                                        Standort passt kann z. T. stark variieren. Wir möchten Sie daher zu einem Austausch unter Praktiker*innen, Expert*innen und Studierenden auf                                                                                die HNEE Lehr- und Forschungsstation Wilmersdorf einladen und mit Ihnen die Ergebnisse zu den Bestandesentwicklungen, Aussaat- und                                                                  Schnittzeitpunkten sowie ErtrĂ€gen unserer 11 Kleegrasorten und 9 Luzerne-Gras-Gemengen diskutieren.

Hier geht es zum Download des Programms und hier zur Anmeldung.



RĂŒckblick zum Feldtag 2021: Austausch ĂŒber die Vielfalt im Wurzelraum

Am 15. Juni fand der jĂ€hrliche Feldtag der HNEE statt und erfreute sich zahlreichem, bunt gemischtem Besuch, darunter Landwirt*innen, Studierende, ZĂŒchter*innen, Berater*innen und Wissenschaftler*innen.

Im Fokus der Veranstaltung standen aktuelle Forschungsprojekte und Ergebnisse aus den Versuchsparzellen mit besonderem Schwerpunkt
auf den Anbau von ZuckerrĂŒben, ZwischenfrĂŒchten und Futterleguminosen.

Neben FachvortrĂ€gen zum ZuckerrĂŒbenanbau (Prof. Dr. Anne-Kathrin Mahlein, Institut für Zuckerrübenforschung) und zur Optimierung der internen Kleegrasverwertung bei viehlosen Betrieben (Verena Jalane, Universität Kassel) konnten sich die rund 70 Besucher*innen auf den VersuchsflĂ€chen an StĂ€nden zu Anbaustrategien durch ZwischenfrĂŒchte, Futter- und Körnerleguminosen oder alte Getreidesorten informieren. Betriebsleiter Jörg Juister fĂŒhrte zum Abschluss in RundgĂ€ngen ĂŒber die FlĂ€chen des Gut Wilmersdorf.

Auf unserem Fachbereichsblog ackerdemiker.in ist ein Beitrag zum diesjĂ€hrigen Feldtag mit EindrĂŒcken aus Studi-Sicht zu lesen.


 

Kontakt


20210622_Portraitfoto_Ralf_Bloch02​​​​​​​


Prof. Dr. Ralf Bloch

Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz

(03334) 657 362

ralf.bloch@hnee.de


Hans-Hagen Luttzer








Hans-Hagen Lutzer

Feldversuchstechniker

hans-hagen.lutzer@hnee.de 




Aktuelle Veranstaltungen




Aktuelle Versuche




Partner*innen / Netzwerk




Servicebereich Versuchsansteller*innen




Versuchstechnik 




Abschlussarbeiten