Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

HoBeOpt - Optimierung der Wald-Werk-Holzbereitstellungskette

– durch Analyse, Bewertung und Weiterentwicklung von Rundholzmessverfahren und Logistikprozessen im Rohholzhandel -

logos 4


Projektlaufzeit: 01.06.2019 - 31.05.2022

Fördersumme: 1.584.174 €



Projektziele


Das Projekt verfolgt die folgenden drei Ziele:


  • Analyse der Schnittstellen von Verkaufs- und Einkaufsprozessen der rohholzbereitstellenden und –verarbeitenden Industrie,

  • Vereinheitlichung von Informationen und Datengrundlagen zu Rohholzbeschreibung in Form und Zeit

  • Ableitung von praxisnahen Lösungen fĂŒr alle Akteure der Holzlogistikkette.

Um die erforderliche Akzeptanz zu gewĂ€hrleisten, wird das Projekt in enger Kooperation mit Praxispartnern aus dem gesamten Cluster Forst und Holz durchgefĂŒhrt und von den DachverbĂ€nden der beiden Branchen (AGR und KWF e.V.) koordiniert.


Konkret sind die wesentlichen Zielstellungen des Projektes:

  • Die Analyse der an den zentralen Schnittstellen der Logistikkette verwendeten Rundholzmaße und Maßermittlungsprozesse, die Erarbeitung einer validen Datenbasis fĂŒr eine Metadatenanalyse und die AusfĂŒhrung dieser Metadatenanalyse.

  • Untersuchung und Bewertung praxisrelevanter und neuartiger Rundholzmessverfahren, vergleichende PrĂ€sentation der notwendigen GenauigkeitsansprĂŒche sowie der erreichbaren Genauigkeit fĂŒr EinzelstĂ€mme und Rundholzpolter.

  • Virtuelle Generierung von EinzelstĂ€mmen und Rundholzpoltern zur Untersuchung des Einflusses relevanter Parameter auf das Raummaß sowie Ableitung von sortimentsspezifischen Umrechnungs- und Reduktionsfaktoren.

  • Prozessanalyse von Holzbereitstellung, Holzeinkauf und -verkauf sowie Ableitung von Empfehlungen zur Optimierung der Holzlogistikkette.





      polter4

      ©HNEE/ Prof. Dr. Cremer

      Arbeitsschwerpunkte der Professur


      Ein Schwerpunkt wird die Modellierung von Holzpoltern und die Analyse ihrer Eigenschaften sein. Zur Abrechnung der vermarkteten Holzmenge ist die Ermittlung des Holzvolumens von besonderer Relevanz. Dazu wird nach der Holzernte das Rundholz in einem sog. Holzpolter gelagert. Ein Holzpolter enthĂ€lt dabei nicht nur festes Holz, sondern auch Rindenanteile, HohlrĂ€ume, Schmutz, etc. Das Poltervolumen wird darum im Raummeter mit Rinde, d.h. inklusive der HohlrĂ€ume, Fremdkörper etc. vermessen. Um das im Polter enthaltene Holzvolumen in Festmeter ohne Rinde zu ermitteln, kommen Umrechnungs- und Reduktionsfaktoren zur Anwendung. Wie stark das Raumvolumen eines Polters variiert, hĂ€ngt von mehreren Parametern ab, wie zum Beispiel dem Anteil an gekrĂŒmmtem Holz im Polter oder dem Rindenanteil. Der Einfluss dieser Parameter auf die Variation der Volumina wurde noch nicht im Detail untersucht.


      Die Ergebnisse dieser Studie werden auch dazu dienen, die in der deutschen Sortierrichtlinie „Rahmenvereinbarung fĂŒr den Rohholzhandel“ enthaltenen Umrechnungsfaktoren zu ĂŒberprĂŒfen und ggf. anzupassen, um so die Ermittlung des Holzgehaltes von Poltern zu prĂ€zisieren.

      DarĂŒber hinaus wird der Rindenanteil von Holzpoltern unter BerĂŒcksichtigung der Mittendurchmesser der BaumstĂ€mme und unter Zugrundelegung von einzelstammbezogenen Rindenanteilen fĂŒr bedeutende Wirtschaftsbaumarten und ihre relevanten Sortimente errechnet. Zur ErgĂ€nzung wird eine simple umsetzbare Methodik zur Ermittlung dieser Rindenanteile konzipiert. 

      Schließlich werden mit Hilfe der Ergebnisse zwei Modellregionen eingerichtet, in welchen sortimentsbezogen optimierte Holzbereitstellungsketten einem Fachpublikum prĂ€sentiert werden. Die daraus erwartenden Ergebnisse des Projektes sollen dazu beitragen, die Holzvermessungsprozesse im Wald und die Holzlogistikkette signifikant zu verbessern.



      Kooperationspartner:


      logos




      polter1

      ©HNEE/ Prof. Dr. Cremer




      Kontakt:

      Tobias_Cremer_125x150

      Prof. Dr. Tobias Cremer (Projektleitung)

      Professur fĂŒr Forstnutzung und Holzmarkt

      Chair of Forest Utilization and Timber Markets

      Waldcampus/Forest Campus

      Haus 11 / Building No.: 11 I Raum / Room: 109

      Tel.: + 49 3334 657-166

      Tobias.Cremer@hnee.de

      Felipe de Miguel Diez

      Felipe de Miguel Diez

      Projektmitarbeiter

      Professur fĂŒr Forstnutzung und Holzmarkt

      Chair of Forest Utilization and Timber Markets

      Waldcampus/Forest Campus

      Haus 11 / Building No.: 11 I Raum / Room: 106

      Tel.: + 49 3334 657-495

      Felipe.Diez@hnee.de




      Postadresse:

      hnee logo

      Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)

      Eberswalde University for Sustainable Development

      Schicklerstraße 5

      16225 Eberswalde, Germany


      www.hnee.de/HoBeOpt