Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Nachfüllbar Eberswalde!

Unser Mehrwegbecher-Pfandsystem

Nachfüllbar Eberswalde

©HNEE

Das Umweltproblem Coffee-to-go-Becher

Nach Berechnung der Deutschen Umwelthilfe werden deutschlandweit pro Jahr rund 2,8 Mrd. „Coffee-to-go-Becher“ verbraucht. Dies geht mit einem enormen Ressourcenverbrauch für ein Produkt einher, welches lediglich ca. 15 Minuten genutzt und dann zu Abfall wird. Für die Herstellung der Einwegbecher werden jährlich 1,5 Mrd. Liter Wasser, 320 Mio. Kilowattstunden Strom, 64.000 Tonnen Holz und 22.000 Tonnen Rohöl benötigt. Dadurch werden 28.000 Tonnen CO2-EmissionenAnker[1] ausgestoßen.

Worum geht es in dem Projekt?

Auch in Eberswalde werden täglich viele Einwegbecher benutzt und weggeworfen. Bei Nachfüllbar Eberswalde! geht es um ein Mehrwegbecher-Pfandsystem, das die Einwegbecherflut eindämmt und gleichzeitig für die entstehenden Probleme sensibilisiert. Nachfüllbar Eberswalde! hat mit unserem Kooperationspartner Hebewerk e.V. sowie den Praxispartnern Studentenwerk Frankfurt/Oder, Privatbäckerei Wiese und Globus Naturkost als Pilotprojekt an unserer Hochschule begonnen. Seit 2020 wird das Projekt von den Kreiswerken Barnim fortgeführt und weiterentwickelt, um eine noch größere Reichweite zu entfalten.


Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier.


 

Kontakt:

Kreiswerke Barnim

pressestelle@kreiswerke-barnim.de