Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Zutrittskontrolle - Eberswalder Greencard

Zugangskarten-Ordnung

Gegenstand, Kaution

Die Greencard wird von der HNE Eberswalde fĂŒr verschiedene Zwecke herausgegeben. Neben der Funktion als Studierendenausweis gilt sie auch als Zugangskarte fĂŒr bestimmte GebĂ€ude und RĂ€ume der HNEE. Auf der Greencard (Chipkarte) ist eine eindeutige Nummer gespeichert, aber keine persönlichen Daten. Über interne Datenbanken kann die Verbindung zwischen Kartennummer und Karteninhaber hergestellt. So ist eine eindeutige Identifizierung des Kartennutzers möglich. Die Weitergabe oder der Verleih der Greencard ist ausdrĂŒcklich untersagt. FĂŒr SchĂ€den aus unbefugter Benutzung der Karte (z.B. BeschĂ€digung oder Diebstahl von GerĂ€ten oder EinrichtungsgegenstĂ€nden der HNEE) ist immer der Karteninhaber/die Karteninhaberin verantwortlich. Weiterhin ist es mit der Chipkarte nicht gestattet, fremden Personen Zutritt zu Einrichtungen der HNEE zu gewĂ€hren oder sie in irgendeiner anderen Form durch Nutzung der Karte unberechtigten Nutzen oder Vorteil zuteil werden zu lassen.  Die Greencard wird nur fĂŒr Mitarbeiter und immatrikulierte Studenten der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde herausgegeben und berechtigt nur diesen Personenkreis zum Betreten der gesicherten RĂ€umlichkeiten. In AusnahmefĂ€llen kann der Kreis der Berechtigten erweitert werden, wenn gewichtige GrĂŒnde dafĂŒr sprechen und dies beim IT-Servicezentrum beantragt wird. Dabei sind eingeschrĂ€nkte Zutrittsberechtigungen möglich. FĂŒr jede Person, die sich wissentlich oder unwissentlich mit Ihnen Zugang zu gesicherten GebĂ€uden oder RĂ€umen verschafft, bzw. denen Sie Zutritt gewĂ€hren, sind Sie mit verantwortlich. GrundsĂ€tzlich ist jeder Mitarbeiter oder Student der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde berechtigt, die Einrichtungen der HNEE zu nutzen. Bei nachgewiesenem Missbrauch oder dem Verstoß gegen die hier aufgefĂŒhrten GrundsĂ€tze und Regelungen kann die Zugangsfunktion der Greencard jederzeit gesperrt werden. Die Greencard ist, wie jede  Chipkarte, ein elektronisches GerĂ€t und sollte sorgsam behandelt werden. Insbesondere starke mechanische Beanspruchung sollte unbedingt vermieden werden. Die Karte ist relativ empfindlich gegenĂŒber Feuchtigkeit, sowie Hitze oder KĂ€lte. Die Benutzung der Chipkarte wird elektronisch protokolliert. Die so gesammelten Daten unterliegen dem Datenschutz, werden jedoch bei aufgetretenen SchĂ€den, Verlusten oder MissbrĂ€uchen zur Ermittlung des/der Schuldigen herangezogen.

Rechte

Der Karteninhaber/die Karteninhaberin hat das Recht, ausgewiesene GebĂ€ude und RĂ€ume der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde jederzeit zu betreten und deren GerĂ€te im Rahmen der gĂŒltigen Benutzerordnung zu nutzen. Jegliche kommerzielle und andere studienfremde Nutzung der GerĂ€te und Einrichtungen der HNEE ist ohne ausdrĂŒckliche Genehmigung durch zustĂ€ndige Stellen untersagt.

Pflichten

Der Karteninhaber/die Karteninhaberin verpflichtet sich, die Karte sorgfĂ€ltig aufzubewahren und sie als ein persönliches Ausweisdokument vor Verlust oder Missbrauch zu schĂŒtzen. Mit der Ausgabe der Greencard setzt die HNE Eberswalde großes Vertrauen in den Karteninhaber/die Karteninhaberin, der/die damit  einen elektronischen „SchlĂŒssel" fĂŒr GebĂ€ude und RĂ€ume der HNEE erhĂ€lt.

Ein Verlust der Karte muss umgehend, spĂ€testens zum nĂ€chsten Werktag, in der Abteilung Studierendenservice (und bei akuter Gefahr eines Missbrauchs auch im  IT-Servicezentrum der HNEE gemeldet werden - Telefon: 03334-657272 oder per Email an  itsz@hnee.de).

Außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten der RĂ€ume und GebĂ€ude ist (HNEE-)fremden Personen der Aufenthalt in diesen nicht gestattet. Unberechtigten Personen darf keinesfalls der Zutritt gewĂ€hrt werden. Der Karteninhaber/die Karteninhaberin verpflichtet sich, darauf zu achten, dass wĂ€hrend der Öffnungszeiten der automatischen TĂŒren keine unberechtigten Personen das GebĂ€ude oder den Raum betreten. Außerdem verpflichtet er/sie sich darauf zu achten, dass nach dem Betreten oder Verlassen des GebĂ€udes alle AußentĂŒren wieder ordnungsgemĂ€ĂŸ verschlossen sind. Er/sie erkennt insbesondere die Benutzerordnung fĂŒr die entsprechenden RĂ€ume an und verhĂ€lt sich verantwortungsbewusst.

Eine Aufhebung des ArbeitsverhĂ€ltnisses fĂŒr Mitarbeiter oder die Exmatrikulation bei Studenten muss beim IT-Servicezentrum angezeigt werden, um die Zugangsberechtigung zu löschen.

Haftung

Die HNEE ĂŒbernimmt keinerlei Verantwortung fĂŒr zurĂŒckgelassene oder unbeaufsichtigt gelassene GegenstĂ€nde. Außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten der RĂ€ume und GebĂ€ude erfolgt die Nutzung dieser ausschließlich auf eigenes Risiko. Die HNEE ĂŒbernimmt keine Haftung fĂŒr gesundheitliche SchĂ€den, die direkt oder indirekt, durch die Nutzung der GerĂ€te, RĂ€ume und GebĂ€ude verursacht werden. FĂŒr den Notfall existiert im Erdgeschoß Haus 2 ein Kartentelefon.

GĂŒltigkeit

Die GĂŒltigkeit der Karte erstreckt sich auf die Zeit des Studiums, einschließlich Urlaubs- oder Praxissemester, bzw. auf die Zeit der Anstellung an der HNEE. Bei einer Aufhebung des ArbeitsverhĂ€ltnisses oder der Exmatrikulation wird die Karte gesperrt. Auf Antrag ist eine darĂŒber hinausgehende Nutzung eine gewisse Zeit möglich. Bei Missbrauch der Karte bzw. Missachtung der hier aufgefĂŒhrten GrundsĂ€tze steht es dem IT-Servicezentrum der HNEE frei, die Karte vorzeitig zu sperren.

IT-Servicezentrum

Eberswalde, den 20.8.2009

PDF-Download