Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Finanzielle Unterstützung und Verleihangebote

Studierende mit Kind können verschiedene finanzielle Zuschüsse bei der Hochschule beantragen. Zudem können Notebooks und Spielzeug ausgeliehen werden.


Willkommensgruß für Neugeborene von Studierenden

Zur finanziellen Entlastung von Familien erhalten Studierende mit Kind einmalig den so genannten Willkommensgruß in Höhe von 50 Euro. Der Zuschuss wird vom Studentenwerk Frankfurt (Oder) getragen. Der Antrag einschließlich der Nachweise ist bis spätestens sechs Monate nach Geburt des Kindes beim Studentenwerk einzureichen. Natürlich sind auch Väter antragsberechtigt.

Das Antragsformular finden Sie hier.

Mehr Informationen zum Willkommensgruß gibt es auf den Seiten des Studentenwerks Frankfurt/Oder.


Der AStA der HNEE bietet zudem seit Januar 2017 die Möglichkeit an, einen Baum für Neugeborene zu pflanzen. Bitte schauen Sie für weitere Informationen auf den Seiten des AStA.



Semesterticketzuschuss

Für Studierende mit Kind gibt es jeweils im Wintersemester die Möglichkeit, einen Zuschuss zu den Kosten des Semestertickets zu bekommen. Beantragen kann man diesen ab Juli und bis zum 25. Oktober beim Team der Familienfreundlichen Hochschule.

Bitte füllen Sie hierfür das Antragsformular  aus und schicken es unterschrieben mit allen Anlagen an familie@hnee.de.


Betreuungskostenzuschuss

Für die Betreuung von Kindern während Lehrveranstaltungen, welche außerhalb der Betreuungszeiten der jeweiligen Einrichtung liegen, gewährt die Hochschule einen Zuschuss zu den Betreuungskosten, solange das Budget dies zulässt.

Bitte den Bedarf Anfang des Semesters bei Vera Clauder unter Familie@hnee.de anmelden und absprechen, wie der Zuschuss im konkreten Fall beantragt werden kann. Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach den beantragten Stunden.

 


Spielzeug- und Basteltaschen

Um einen Aufenthalt im Büro oder Hörsaal für Kinder attraktiver zugestalten, können mobile Spielzeugkoffer und Mal- bzw. Basteltaschen ausgeliehen werden. Die Koffer und Taschen können einzeln oder zusammen, stunden- oder (mehr-) tageweise entliehen werden. Bei der Ausleihe muss sich der Entleiher in eine Liste eintragen. Für die Ausleihe ist ein Pfand (z. B. Studentenausweis, Personalausweis, Führerschein etc.) zu hinterlegen. Bei der Rückgabe sind eventuelle Mängel und Schäden anzugeben.

Alle Koffer enthalten eine Krabbeldecke und vier Kisten mit diversen Spielsachen (z. B. Geschicklichkeitsspiele, Bauklötze, Holzeisenbahn) für die Altersgruppe 0-6, während die Mal- und Basteltaschen natürlich auch für ältere Kinder geeignet sind.

Spielzeug- und Basteltaschen befinden sich am Stadt- und Waldcampus in den Eltern-Kind-Räumen. Die Ausleihe kann in Absprache mit  Vera Clauder erfolgen (Stadtcampus, Haus 5, Raum 017).



Leih-Notebooks

Die 13 neuen Leih-Notebooks der Hochschule machen es Eltern künftig möglich, auch einmal von zu Hause aus für das Studium oder die Hochschule arbeiten zu können. Sei es nun, weil eines der Kinder krank ist oder sich die werdende Mutter ihrer Bachelorarbeit zuwenden möchte, ohne täglich an die Hochschule pendeln zu müssen. Nachdem einem formlosen Antrag (Begründung des Bedarfs, Zeitraum, Name, Anschrift, Studiengang und Matrikelnummer bzw. genaue Arbeitsstelle an der Hochschule) von  Vera Clauder stattgegeben wurde, kann ein Notebook gegen eine Unterschrift auf einem Leihschein beim ITSZ (Haus 5, 1. Etage, Raum 101-105) entliehen werden.


Weitere Förderungsmöglichkeiten: 

Eine detaillierte Auflistung von weiteren Fördermöglichkeiten wie BAföG, Wohngeld oder Zuschüsse zur Erstausstattung ist im Infoblatt  Mit-Kind-an-der-HNEE_04-2016.pdf  zu finden.