Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Infos zu den Semesterticket-Verhandlungen

Hier halten wir f├╝r euch einen ├ťberblick ├╝ber die Ergebnisse aus den Verhandlungen mit dem VBB bereit und beantworten h├Ąufige Fragen. Falls du weitere Fragen hast, melde dich gerne unter asta-hochschulpolitik {at} hnee.de

FAQ zu den Semesterticket-Verhandlungen mit dem VBB (Semtix)

Wie sieht die Preisentwicklung des Semestertickets aus?

Auszug aus dem Vertragsangebot des VBB:

(1) Die Preise f├╝r das Semesterticket betragen:

Sommersemester 2015 und Wintersemester 2015/2016 106,30 EUR

Sommersemester 2016 und Wintersemester 2016/2017 109,00 EUR

Sommersemester 2017 und Wintersemester 2017/2018 111,90 EUR

Sommersemester 2018 120,00 EUR

Wintersemester 2018/2019 130,00 EUR

Sommersemester 2019 140,00 EUR

Wintersemester 2019/2020 150,00 EUR

Sommersemester 2020 160,00 EUR

Wintersemester 2020/2021 170,00 EUR

Die Preise beinhalten die jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer und gelten jeweils je Student*in und Semester.

Gibt es eine Fahrradmitnahme im Semtix?

Leider konnten wir eine Fahrradmitnahme nicht durchbringen.

Uns wurden immer wieder die Gr├╝nde genannt, dass die DB-Regio-Z├╝ge zwischen Eberswalde und Berlin ├╝berlastet sind, eine Erweiterung durch einen Waggon wegen den zu kurzen Bahnsteigen nicht m├Âglich ist und wegen der hohen Auslastung unseres Semestertickets erstmal der Preis angepasst werden m├╝sse, bevor es um zus├Ątzliche Leistungen gehen kann.

Wann ist eine au├čerordentliche K├╝ndigung des Semtix m├Âglich?

Die M├Âglichkeit einer au├čerordentlichen K├╝ndigung mit Wirkung zum Ende des Wintersemesters 2019/2020 besteht. Die K├╝ndigung hat in diesem Fall bis sp├Ątestens zum 28.02.2019 (Ende des Wintersemesters 2018/2019) zu erfolgen.

Welche M├Âglichkeiten haben die Studierenden, das Semtix in den vertraglichen Firsten aufzuk├╝ndigen?

Wenn ihr kein Semesterticket mehr haben wollt, habt ihr die M├Âglichkeit eine Urabstimmung* einzuleiten. In diesem Fall wird die Gesamtheit der Studierenden diese Entscheidung treffen. Daf├╝r braucht ihr Unterschriften von mindestens 5% der Studierendenschaft, um einen Antrag auf Urabstimmung g├╝ltig zu machen.

Falls sich mindestens 5% der Studierendenschaft f├╝r eine Urabstimmung gegen das Semesterticket aussprechen, dann werden alle Studierenden die M├Âglichkeit haben, ├╝ber die Weiterf├╝hrung des Semestertickets abzustimmen (siehe Frage zur au├čerordentlichen K├╝ndigung).

*Weitere wichtige Informationen zur Urabstimmung findet ihr in der Satzung der Studierendenschaft.

Wie liefen die Verhandlungen ├╝ber das Semestix?

Das Semesterticket wird mit dem Verkehrsverbund-Berlin-Brandenburg (VBB) verhandelt, dies ist der Vertragspartner. Es gab eine Verhandlung bzw. Infoveranstaltung zwischen dem AStA der HNEE und dem VBB. Anschlie├čend wurden aus strategischen Gr├╝nden die Verhandlungen gemeinsam ├╝ber die Brandeburgischen Studierendenschaften (BrandStuVE), in dem wir Mitglied sind, weitergef├╝hrt und von uns aktiv begleitet. In dieser Form gab es vier Verhandlungstermine und zus├Ątzlich ein Expert*innentreffen, bei dem die Fahrgaststatisitk des VBB gepr├╝ft wurde. Au├čerdem haben wir zwei bilaterale Gespr├Ąche mit dem Gesch├Ąftsf├╝hrer der Barnimer-Bus-Gesellschaften (BBG) gef├╝hrt und Gespr├Ąche mit Lokal- und Landespolitiker*innen.Zudem haben wir die Studierendenschaft immer wieder informiert und bei der SVV am 07.06.2017 eine ├╝berw├Ąltigende Zustimmung f├╝r die Fortf├╝hrung des Semestertickets erhalten.