Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Das Nachhaltigkeitskonzept der Fachtagung

Ganz im Sinne der Hochschule fĂŒr Nachhaltige Entwicklung wollen wir unsere Tagung so nachhaltig wie möglich gestalten. Dies bedeutet nicht nur, dass die Inhalte der VortrĂ€ge bei den Teilnehmer*innen hĂ€ngen bleiben und zum Nachdenken und Handeln inspirieren sollen, sondern auch, dass die Organisation und DurchfĂŒhrung im Sinne des Nachhaltigkeitsgrundsatzes der Hochschule geschehen.

Aufbauend auf der Checkliste zum nachhaltigen Veranstaltungsmanagement der HNE haben wir fĂŒr unsere Tagung ein eigenes Nachhaltigkeitskonzept entwickelt. Die Eckpunkte dieses Konzeptes sind:

  1. Ressourcenverbrauch vermeiden: Elektronische Kommunikation, Mehrweggeschirr, MĂŒlltrennung und regionale Anbieter ermöglichen es den Ressourceneinsatz auf ein Minimum zu reduzieren.
  2. Kompensation der CO2-Emissionen: SĂ€mtliche im Zusammenhang der Veranstaltung anfallenden Klimagasemissionen, insb. die durch die An- und Abreise entstehenden, werden mit Hilfe des gemeinnĂŒtzigen Vereins Ivakale e.V. kompensiert.
  3. Soziale Gerechtigkeit und Teilhabe: Um möglichst vielen die Teilnahme an der Konferenz zu ermöglichen, haben wir uns bemĂŒht die TagungsgebĂŒhr so niedrig wie möglich zu halten. Ebenso werden wir Engagement und UnterstĂŒtzung bei der DurchfĂŒhrung der Tagunghonorieren und den Aufwand entschĂ€digen. Weitere Punkte sind Gender Mainstreaming und die BerĂŒcksichtigung der BedĂŒrfnisse von Menschen mit einer Behinderung oder mit Assistenzbedarf.

Unser gesamtes Nachhaltigkeitskonzept finden Sie hier zum Download.