Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

 TRANSECT – Agrartransformation & sozial-ökologische Komplexitäten

Lokale Bioökonomie-Szenarien in Zentral- und Südasien

​​​​​​​​​​​​​​Kazakhstan© HNEE / Michael Spies


Die Nachwuchsgruppe TRANSECT untersucht die sozial-ökologischen Wirkungsgeflechte landwirtschaftlicher Transformationsprozesse und geht der Frage nach, wie diese Erkenntnisse für die sozial- und umweltverträgliche Gestaltung bioökonomischer Transformationspfade genutzt werden können. Mit Pakistan, Tadschikistan und Kasachstan steht dabei eine von großen ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen geprägte Region im Fokus der Forschungen, in der die komplexen Wirkungsprozesse landwirtschaftlicher Interventionen besonders deutlich werden und in der auch vielfältige Ausstrahlungseffekte von Chinas wachsendem Bioökonomie-Sektor zu erwarten sind. Die Nachwuchsgruppe liefert (a) eine tiefgehende Analyse über die lokalen Wirkungsgefüge, Chancen und Risiken landwirtschaftlicher Intensivierungs- und alternativer Transformationspfade in sozial-ökologisch fragilen Systemen. Zum anderen soll (b) eine praxistaugliche und integrative Methodik der Analyse, Szenarienentwicklung und Identifikation von Gestaltungsmöglichkeiten bioökonomischer Transformationspfade entwickelt werden.

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Konzeptes "Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel"
Projektlaufzeit:  Mai 2019 – April 2024
Fördersumme: 2,61 Mio Euro




Map South Central Asia

Das empirische Kernstück der Forschungen bilden drei Fallstudien, in welchen die lokalen Komplexitäten landwirtschaftlicher Transformationsprozesse auch aus historischer Perspektive herausgearbeitet werden. Komplementiert werden die Fallstudien durch übergreifende Forschungsmodule zu ökologischen und (geo-)politischen Gesichtspunkten nationaler und transnationaler Bioökonomiebestrebungen. Im Rahmen partizipativer Stakeholder-Workshops werden Bioökonomie-Szenarien entwickelt und hinsichtlich ihrer sozial-ökologischen Risiken und politisch-planerischen Gestaltungsspielräume ausgeleuchtet. In der dabei zu entwickelnden und erprobenden Methodik werden die Forschungserkenntnisse der Nachwuchsgruppe auf Basis von Komplexitäts-, System- und Assemblage-Theorien operationalisiert und für die breitere Anwendung in der Planungs- und Entwicklungspraxis nutzbar gemacht.





IMG_6370 (2)

Wissenschaftliche Projektleitung

Dr. Michael Spies

+49 (0) 3334 657 198
michael.spies [at] hnee.de

Cotton

Wissenschaftliche Mitarbeiterin & Projektkoordination

Madlen Mählis

+49 (0) 3334  657 539  (Montag bis Mittwoch)
madlen.maehlis [at] hnee.de

mehr



Henryk Alff

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Postdoc

Dr. Henryk Alff

+49 (0) 3334  657 537 
henryk.alff [at] hnee.de

Christoph Raab

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fernerkundung

Christoph Raab

+49 (0) 3334  657 536
christoph.raab [at] hnee.de



Mehwish Zuberi

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin

Mehwish Zuberi

+49 (0) 3334  657 538
mehwish.zuberi [at] hnee.de

Aksana Zakirova

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Doktorandin

Aksana Zakirova

+49 (0) 3334  657 538
aksana.zakirova [at] hnee.de












Postadresse:



Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)


Centre for Econics and Ecosystem Management


Nachwuchsforschungsgruppe TRANSECT


Schwappachweg 3 (Haus 22.1)
16225 Eberswalde



HNEE