Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Lehr- und Lernkonzept im SESIN

website_lernen_2


Triple Loop Learning

loops_green_bold

Der Masterstudiengang bietet ein offenes und innovatives Lehr- und Lernumfeld gemĂ€ĂŸ des triple loop learning (siehe Abbildung) und der Vermittlung relevanter Kompetenzen zur Erreichung der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen: Systemdenken, Antizipation, normative Kompetenz, strategische Kompetenz, Zusammenarbeit, kritisches Denken, Selbsterkenntnis und integrierte Problemlösungskompetenz. Zu diesem Zweck basiert die Wissensvermittlung auf einer hohen InteraktivitĂ€t mit Workshops, Fallstudien, Fachexperten und Praktikern, die sich an der Diskussion von SchlĂŒsselkonzepten, Theorien, Rahmenwerken und neuen Ideen fĂŒr die Schaffung, Entwicklung und Ermöglichung von sozialen Innovationen in Deutschland und der Welt beteiligen.


Nach unserem VerstĂ€ndnis muss die UniversitĂ€t der Zukunft ein Ort sein, an dem Talent und KreativitĂ€t entdeckt und entwickelt werden. Sie muss Studierende dazu ermutigen und befĂ€higen, ein "Changemaker" zu sein, Initiative zu ergreifen und FĂŒhrungsqualitĂ€ten zu entwickeln, Raum fĂŒr eigene Ideen und Erfahrungen schaffen. Der Lernprozess muss die Grenzen zwischen FakultĂ€ten und Disziplinen sowie die Grenzen zwischen der UniversitĂ€t und der sie umgebenden Gesellschaft ĂŒberwinden. Lernen beruht in diesem VerstĂ€ndnis auf Aktion und Reflexion - nur so können wir ĂŒber Grenzen hinaus denken: vom Dorf zur Stadt zur Region zur Welt.


Kernkompetenzen der Bildung fĂŒr Nachhaltigkeit

Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein SchlĂŒsselinstrument fĂŒr das Erreichen der 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDGs).  Um diesen Weg einzuschlagen, brauchen wir eine tiefgreifende Transformation unserer Art zu denken und zu handeln. DafĂŒr mĂŒssen Individuen zu Change Agents und NachhaltigkeitsbĂŒrger:innen werden, indem sie sich das Wissen, die FĂ€higkeiten, die Werte und die Einstellungen aneignen, die sie dazu in die Lage versetzen, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. BNE zielt darauf ab, Kompetenzen zu entwickeln, um konstruktiv und verantwortungsvoll mit der heutigen Welt umzugehen. Die Module des SESIN orientieren sich daher an den Kernkompetenzen, die von verschiedenen Wissenschaftler:innen und Institutionen als SchlĂŒsselkompetenzen identifiziert worden sind.

Eine Übersicht relevanter Publikationen:

Wiek, A., Withycombe, L., & Redman, C. L. (2011). Key competencies in sustainability: a reference framework for academic program development. Sustainability science, 6(2), 203-218.

Rieckmann, M. (2018). Die Bedeutung von Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung fĂŒr das Erreichen der Sustainable Development Goals (SDGs). ZEP: Zeitschrift fĂŒr internationale Bildungsforschung und EntwicklungspĂ€dagogik, 41(2), 4-10.

Bildung fĂŒr Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschullehre